Bad Kissingen
Bauausschuss

Steuern sparen beim Sanieren in Bad Kissingen

Ein Sanierungsgebiet wird künftig auch im Kurgebiet ausgewiesen - Die Stadt geht diesen Schritt nicht nur aus unmittelbarem Eigeninteresse heraus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das ehemalige Marinekurlazarett ist nur ein Beispiel für ein Objekt im künftigen Sondergebiet Kurgebiet, dessen Sanierung interessant werden könnte.  Foto: Siegfried Farkas
Das ehemalige Marinekurlazarett ist nur ein Beispiel für ein Objekt im künftigen Sondergebiet Kurgebiet, dessen Sanierung interessant werden könnte. Foto: Siegfried Farkas

Für die Altstadt und angrenzende Bereiche hat die Stadt Bad Kissingen bereits Sanierungsgebiete ausgewiesen. Gleiches soll demnächst im Kurgebiet folgen.

Oberbürgermeister Kay Blankenburg hatte das kürzlich bereits angekündigt. Die Stadt geht diesen Schritt nicht nur aus unmittelbarem Eigeninteresse heraus.

Die Ausweisung eines Sanierungsgebietes schafft für Eigentümer auch Steuervorteile bei der Sanierung von Objekten im betreffenden Bereich. Davon wiederum erhofft sich die Stadt "Investitionen in Bestandsimmobilien".

Voraussetzungen erfüllen

;

Für die Stadt ergebe sich durch Festsetzung eines Sanierungsgebiets unter anderem ein allgemeines Vorkaufsrecht, hieß es am Mittwoch im städtischen Bauausschuss. Um so Sanierungsgebiet ausweisen zu können, sind aber einige Voraussetzungen zu erfüllen. Daran will die Stadt nun arbeiten. Den Aufwand für vorbereitende Untersuchungen bezifferte das Rathaus am Mittwoch mit 28.000 Euro. Dafür werden Zuschüsse beantragt.

Die Grenzen des künftigen Sanierungsgebiets Kurgebiet sind noch nicht ganz exakt festgelegt. Im Westen bildet die Kurhausstraße einen Abschluss, im Osten die Menzelstraße. Siegfried Farkus



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren