Bad Neustadt an der Saale
Kunst

Rhöner Krippenweg startet im Kloster Wechterswinkel

Das Leitmotiv der festlichen Veranstaltungsreihe lautet in diesem Jahr "Leuchtend Kleinod, edler Stein".
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Krippe von Thomas Eyring in Bastheim ist mit Liebe zum Detail gestaltet. Foto: Rudolf Weinert
Die Krippe von Thomas Eyring in Bastheim ist mit Liebe zum Detail gestaltet. Foto: Rudolf Weinert

Der Rhöner Krippenweg ist eine festliche Veranstaltungsreihe, die seit 2007 im Zwei-Jahres-Turnus von der Kulturagentur des Landkreises Rhön-Grabfeld und verschiedenen Veranstaltern und Kulturschaffenden der Region zusammengestellt wird. Das Leitmotiv stammt wie in den Vorjahren auch aus einem Weihnachtslied: In diesem Jahr ist "Leuchtend Kleinod, edler Stein" aus dem Lied "Wie schön leuchtet der Morgenstern" gewählt worden. Die Kulturagentur wünscht sich möglichst viele Vereine, Gemeinden und Veranstalter, die zum Programm des Rhöner Krippenweges etwas beitragen.

Kunstvolle, zeitgenössische Glasfenster

Den Auftakt der Reihe bildet die Eröffnung einer großen Sonderausstellung im Kreiskulturzentrum Kloster Wechterswinkel. Gezeigt werden in diesem Jahr kunstvolle, zeitgenössische Glasfenster, die mit strahlenden Farben beeindrucken. Von Wechterswinkel wandert der Veranstaltungsreigen durch den gesamten Landkreis Rhön-Grabfeld bis hin zum Kreuzberg. Entlang des Rhöner Krippenweges begleiten den Besucher traditionell ein abwechslungsreiches Musik- und Konzertprogramm sowie eine Vielzahl von Veranstaltungen.

Weihnachtliche und festliche Veranstaltungen, die im Zeitraum vom 30. November 2019 bis 12. Januar 2020 stattfinden, können noch bis zum 1. Oktober per Mail an kulturagentur@rhoen-grabfeld.de gemeldet werden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren