Premich
Jubiläum

Köhlermeiler für Premichs 500-Jahr-Feier

Eine der Attraktionen für das Premicher Fest am 15. und 16. September wird derzeit gebaut. Es gibt dazu auch ein großes Rahmenprogramm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Aufbau des Köhlermeilers für die 500-Jahr-Feier von Premich ist in vollem Gange. Foto: Sandro Kirchner
Aufbau des Köhlermeilers für die 500-Jahr-Feier von Premich ist in vollem Gange. Foto: Sandro Kirchner

Es ist nicht mehr lange hin, bis in Premich das 500-jährige Bestehen des Ortes gefeiert wird. Eine der Attraktionen am Wochenende, 15./16. September, wird das Entzünden eines Köhlermeilers sein.

Auf diese Art erzeugten die ersten Premicher Siedler im Salzforst Holzkohle, die zum Beispiel für Schmieden oder für Hochöfen gebraucht wurde. 25 Ster Holz haben die Premicher für den Meiler gemacht, der kurze Zeit nach dem Fest feinste Holzkohle liefern soll. Inzwischen haben Premicher Männer schon einen Großteil des Meilers errichtet, der am Schluss noch mit Erde ummantelt wird.

Meiler entzündet

Am Samstag, 15. September, wird zum Festauftakt Schirmherr und Landtagsabgeordneter Sandro Kirchner aus Premich den Meiler entzünden. Am darauffolgenden Sonntag geht es nach dem Gottesdienst mit Pater Martin, Guardian vom Kloster Kreuzberg, im Festzug zum Zelt am Feuerwehrplatz, wo die Ehrengäste ihre Grußworte vortragen werden. Ab 12 Uhr bieten die Premicher den Besuchern dann historische Ausstellungen - beginnend mit der Sägemühle am Ortseingang, entlang der Kirchstraße bis hinauf zur Kirche und zur alten Schule. Es wird historische Alltagsgegenstände zu sehen geben, Oldtimer-Motorräder und historische Traktoren. Themen werden sein Jagd und Natur, Schmiede, Mostscheune oder Holzschnitzer. Im Pfarrheim neben der Kirche werden viele alte Fotos zu sehen sein, die die Premicher aus alten Alben ausgegraben haben. Von 14 bis 15 Uhr gibt es ein Jubiläumskonzert in der Kirche. Hubert Herbert



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren