Diebach
Grünpflege

Bäumchen überraschend gekappt

Der städtische Bauhof verspricht Ersatz im Frühjahr.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier stand ein Bäumchen: Die Abholzung auf den Pflanzinseln in der Straße am Sturmiusberg in Diebach wirft Fragen auf. Foto: Wolfgang Dünnebier
Hier stand ein Bäumchen: Die Abholzung auf den Pflanzinseln in der Straße am Sturmiusberg in Diebach wirft Fragen auf. Foto: Wolfgang Dünnebier

Die beiden zurückliegenden heißen Sommer fordern Opfer in der Natur. So auch beim Bewuchs des Baugebietes Sturmiusberg in Diebach. Fünf junge Bäume musste der städtische Bauhof fällen. "Die hatten Risse und waren nicht mehr zu retten", erklärt Bauhofleiter Arnold Zier auf Nachfrage der Redaktion. Dies sei vor allem der Trockenheit der vergangenen Jahre geschuldet.

Für die Anwohner kam die Aktion völlig unangemeldet. In den beiden Pflanzinseln mitten in den Einmündungsbereichen fällt der Verlust besonders auf. Dort ragen nur noch Stammreste in die Höhe. Deshalb wurde sogar schon über Vandalismus spekuliert. Anzeichen dafür, dass sich jemand was bei dieser Art Grünpflege gedacht hat, sind aber nicht zu verleugnen. Die Baumstämmchen sind gekappt und die Wanderwegweiser entsprechend tiefergelegt. Sie zieren jetzt die Baumstümpfe. Das sieht zwar nicht ganz formvollendet aus, erfüllt aber seinen Zweck. Schöner soll es wieder im Frühjahr werden. "Wir pflanzen auf jeden Fall neue Bäume", verspricht Bauhofleiter Arnold Zier. dübi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren