Burglauer
Geburtstag

Wolfgang Bötsch aus Burglauer feierte 70. Geburtstag

Wolfgang Bötsch hat die Lautertaler Musikanten weit über die Grenzen des Ortes bekannt gemacht. Bekannt ist er aber auch wegen seiner Kutschfahrten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem Geburtstagsständchen am frühen Morgen überraschte die Seniorenkapelle der "Lauertaler Musikanten" unter Leitung ihres Dirigenten Klaus Seufert ihren "Chef" Wolfgang  Bötsch an seinem 70. Geburtstag. Spontan griff der   Jubilar selbst zum Dirigentenstab. Manfred Mellenthin
Mit einem Geburtstagsständchen am frühen Morgen überraschte die Seniorenkapelle der "Lauertaler Musikanten" unter Leitung ihres Dirigenten Klaus Seufert ihren "Chef" Wolfgang Bötsch an seinem 70. Geburtstag. Spontan griff der Jubilar selbst zum Dirigentenstab. Manfred Mellenthin

Mit einem zünftigen Fest im Pfarrheim hat Wolfgang Bötsch aus Burglauer, vielen auch bekannt als "Mister Music", seinen 70. Geburtstag. Am frühen Morgen wurde das Geburtstagskind von "seiner" Seniorenkapelle mit einem Geburtstagsständchen überrascht.

Wolfgang Bötsch wurde 1948 in Burglauer geboren. Wie schon in seiner Kindheit kümmert er sich auch heute noch um seinen jüngeren Bruder Rainer, der mittlerweile mit schweren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat. Nach der Schulzeit in der Volksschule Burglauer begann Wolfgang Bötsch nach der achten Klasse mit "einer Ausbildung bei der Bad Neustädter Firma Jopp, wo er den Beruf des Automateneinrichters erlernte. Mit 18 wechselte er zur Schweinfurter Firma Sachs, wo er in seinem erlerntem Beruf arbeitete.

Schließlich wagte er einen beruflichen Neuanfang und schulte zum Bausparkaufmann um. Diesem Beruf blieb er auch noch im Rentenalter treu. 43 Jahre kümmerte er sich bei der Badenia Bausparkasse um seine Kunden, die sein persönliches Engagement sehr schätzten. Als Regionaldirektor betreute er von Bad Kissingen aus ein sehr großes Einzugsgebiet, dass von Schweinfurt bis nach Hof und Fulda reichte.

1969 heiratete er, natürlich in Burglauer, seine Rosi, die er auf einem Mopedausflug auf seiner Kreidler kennen und später lieben lernte. Das Paar ist stolz auf seine beiden Söhne.

Mehr als ein Hobby, eher schon eine Berufung, war und ist sein ehrenamtliches Engagement für die "Lauertaler Musikanten". 40 Jahre war er im Vorstand des Musikvereins tätig, davon 30 Jahre als Vorsitzender. In dieser Zeit machte er die "Original Lauertaler Musikanten", wie sie damals noch hießen, weit über die Grenzen Burglauers hinaus bekannt als eine Stimmungskapelle , die selbst beim Münchner Oktoberfest die Massen begeisterte.

Besonders am Herzen lag ihm zu allen Zeiten die Ausbildung von Jungmusikern.Noch heute organisiert und leitete er die "Seniorenkapelle", die mit zahlreichen Auftritten mit ihrer Blasmusik Menschen erfreut. Für seine Verdienste um die Blasmusik, aber auch für sein umfassendes ehrenamtliches Wirken, wurde der aktive Musiker, der seit über 60 Jahren spielt, im Jahr 2016 mit der Bürgermedaille, einer streng limitierten Auszeichnung der Gemeinde Burglauer, ausgezeichnet.

Ein weiteres Hobby, dass er mit viel Herzblut betreibt, sind seine beiden Pferde und die Kutschfahrten, mit denen er und sein Freund Paul Schmitt die Leute erfreut. Seit mehr als 20 Jahren unterstützt er mit Kutschfahrten den Kindergarten und den Heimatverein beim Transport der Nikoläuse im Rahmen der Seniorenbescherung. Als Hochzeitskutsche, bei Geburtstagen, bei Seniorenausflügen ist die Bötsche Kutsche ebenfalls unterwegs. Ein Anliegen sind Wolfgang Bötsch auch die Kutschfahrten, mit denen er die Bewohner der Seniorenheime in Niederlauer und des Seniorenzentrums St. Elisabeth in Münnerstadt regelmäßig erfreut. "Im letzten Jahr standen bei einer Umfrage unsere Kutschfahrten an erster Stelle auf der Beliebtheits-Skala der Freizeitbeschäftigungen", berichtet er.

Seinen Geburtstag feierte er mit seiner Familie, wobei er sich besonders über die Glückwünsche seiner zwei Enkelinnen freute, mit vielen Freunden und Musikanten im Burgläurer Pfarrheim. Gedanklich beschäftigt er sich schon mit den Vorbereitungen auf seine Goldene Hochzeit im April des kommenden Jahres.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren