Münnerstadt
Bildung

"Wohlfühl-Klima" wie in der Familie

Beim Tag der offenen Tür in der Freiherr-von Lutz Mittelschule zeigte sich, dass die Schüler für das Berufsleben bestens vorbereitet werden - auf vielfältige Art.
Artikel drucken Artikel einbetten
Während Lena zur perfekten Rolle ansetzt, gehen Stella, Angelina (verdeckt), Alwina und Madlen den Bewegungsablauf nochmals durch. Beim Tag der offenen Tür an der Freiherr-von Lutz Mittelschule präsentierten die Schüler und Lehrer vielfältige Angebote aus vielen Bereichen. Foto: Manfred Mellenthin
Während Lena zur perfekten Rolle ansetzt, gehen Stella, Angelina (verdeckt), Alwina und Madlen den Bewegungsablauf nochmals durch. Beim Tag der offenen Tür an der Freiherr-von Lutz Mittelschule präsentierten die Schüler und Lehrer vielfältige Angebote aus vielen Bereichen. Foto: Manfred Mellenthin
+7 Bilder

Sportlich, individuell, kreativ, künstlerisch - und bereit, sich mit solidem schulischen Wissen und in den Praktika erworbenen Kenntnissen den Anforderungen des Berufsleben erfolgreich zu stellen. So präsentierten sich die Schüler der Freiherr-von Lutz Mittelschule am "Tag der offenen Tür" den vielen Besuchern, die das Schulhaus mit seinen vielfältigen Angeboten aus den Bereichen Schulwissen und Beruf, Theaterspiel, Schulband und Sport bevölkerten.

"Die Mittelschule in Münnerstadt ist hervorragend aufgestellt und aus dem Schulleben nicht wegzudenken. Das Lehrerkollegium unter Leitung von Rektorin Ulrike Freifrau von und zu der Tann leistet nicht nur in der Vermittlung von schulischem Wissen, sondern auch durch die gezielte Vorbereitung auf das Berufsleben und mit der Vermittlung sozialer Werte ausgezeichnete Arbeit", lobten die beiden Bürgermeister, Helmut Blank aus Münnerstadt und Harald Hofmann aus Nüdlingen, unisono. Beide Bürgermeister betonten, dass sie und ihre Gremien gewährleisten wollen, dass die Mittelschule in Bezug auf materielle Ausstattung und mit Blick auf das digitale Zeitalter den ständig wachsenden Anforderungen gerecht werden kann.

Nicht nur die Schule konnte man bei Führungen oder auf eigene Faust erkunden, auch die Schüler hatten sich kräftig ins Zeug gelegt und präsentierten sich an zahlreichen Stationen. (Schul-) Wissen wurde in der 8a M von Petra Georg über den vielschichtigen Kontinent Afrika abgefragt, wobei drei Schüler ihre afrikanischen Heimatländer vorstellten. Bei "Lesesternstunden" der Klasse 10 M von Sonja Hanna lernten die Gäste neue Bücher kennen, die beim Bücher-Flohmarkt der 6 a auch zu kaufen waren. Handwerkliches und künstlerisches Geschick war bei Martin Mock beim Bau eines "Bienenhotels" gefragt, bei der "modernen Kunst zum Nachmachen" der 6 b von Klassenlehrerin Laura Rubin war viel Farbe im Spiel und ein Maler-Kittel sehr sinnvoll.

Besonders umlagert von den künftigen Mittelschülern, den aktuellen Viertklässern, war die Spiel-, Mal- und Bastelecke in der von Svetlana Braun geführten Klasse 5a . Sozialkritisch informierte die Klasse 7 a M von Konrektor Michael Kübert in einer umfangreichen Ausstellung mit Vorträgen, Collagen und handfestem Plastikmüll über das Thema "Plastikmüll - was kann man tun?" Bei Englischspielen der 5 b von Dagmar Meyer-Balling wurden mehr die jüngeren Schüler angesprochen, bei "English Games: Meditation-Grammar-Listening" der Klasse 9 M von Klassenlehrerin Jessica Gabold stand das E-Learning im Mittelpunkt. Ihre Praktikumsbetriebe und ihre dortigen Tätigkeiten stellten die Schüler der 8 b von Natalia Müller vor, "Rund um die Berufswahl" informierte die 9 a von Julia Scheller. Auch für geübte Radfahrer anspruchsvoll war der von Markus Barthel aufgebaute Geschicklichkeitsparcour der "AG Mountainbike", schön bis schaurig-schön die "Jukebox" der Klasse 7 b von Jan Schwab, wo sich der Besucher ein Lied wünschen konnte, dass dann von den Schülern vorgetragen wurde. Ein "Muss" war die Schulküche, wo "Flammkuchen zum Selbermachen" von Sabine Pfister und Elisabeth Weigand angeboten wurden.

Ein Highlight ohne Zweifel war die Theateraufführung der Klasse 6a, wo Regisseurin Doris Beck mit ihren Schauspielern begeisterte. Zeitkritisch und gefühlvoll und mit viel Applaus bedacht trugen musikalische Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassen, musikalisch begleitet von Michael Kübert und Markus Barthel, den Lindenberg-Song "Komm, wir ziehen in den Frieden" vor: Applaus gab es auch für die Sängerinnen der achten und neunten Klassen, die "Mad World" sangen. Sportlich fit präsentierten sich die Mädels der sechsten Klassen, die mit Doris Beck Bockspringen und einen Bändertanz vorführten.

Schulleiterin Freifrau von und zu der Tann wies auf die vielfältigen Möglichkeiten der Mittelschule zum Erwerb eines qualifizierten Abschlusses hin. "Neben einem erfolgreichen Mittelschulabschluss besteht die Möglichkeit, auch einen qualifizierten Mittelschulabschluss und ebenso den mittleren Bildungsabschluss zu erwerben", sah sie im Klassenlehrerprinzip der Mittelschule für manche Schüler den besseren Weg. Punkten kann die Freiherr-von Lutz-Mittelschule auch mit der Ausbildung zum Streitschlichter, zum Ersthelfer und zum Schülerlotsen, mit einem eigenen Jobraum mit Berufsbegleitern, einer Sozialpädagogin für die Jugendsozialarbeit und der Nachmittagsbetreuung, die von Pädagogen durchgeführt wird. Problemlos werden auch Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund eingegliedert und zusätzlich gefördert.

Sehr zufrieden zeigte sich die Schulleiterin ebenso wie die beiden Bürgermeister von der großen Resonanz am "Tag der offenen Tür". "Das sehr starke Interesse der Eltern, die anerkennenden Worte und die engagierte Mithilfe des Elternbeirates sind ein deutlicher Beweis, dass unsere Arbeit mit den Kindern nicht nur gesehen, sondern auch geschätzt wird", freute sie sich. "Dass die Mittelschule in Münnerstadt ein zeitgemäßer, gut ausgestatteter Lernort ist war mir natürlich bekannt. Beeindruckt hat mich aber, dass man das Gefühl hatte, dass sich die Schüler hier wohl fühlen und eine nahezu familiäre Beziehung herrscht", freute sich Nüdlingens Bürgermeister Harald Hofmann über das "Wohlfühl-Klima".

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren