Münnerstadt
Wasserwacht

Wasserwachten Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen suchten ihre Besten

Der Kreiswettbewerb der Wasserwacht-Jugenden war kräftezehrend, trotzdem zeigten die Teilnehmer hervorragende Leistungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gar nicht so einfach, einen Knoten korrekt zu knüpfen, der ja auch halten muss. Das zeigte sich beim Team aus Bad Kissingen. Hanns Friedrich
Gar nicht so einfach, einen Knoten korrekt zu knüpfen, der ja auch halten muss. Das zeigte sich beim Team aus Bad Kissingen. Hanns Friedrich
+2 Bilder
Bernd Roßmanith war begeistert: Von ganz tollen Ergebnissen, tollen Mannschaften und ganz tollen Leistungen sprach der Kreisvorsitzende der BRK Wasserwacht bei der Siegerehrung in der Aula der Realschule Mellrichstadt. Er verglich die Leistungen mit "Olympia auf Landkreisebene".

Die Teilnehmer kamen aus den Wasserwachten Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen, und man merkte schnell, dass die Kinder und Jugendlichen schon seit einigen Wochen in den unterschiedlichsten Disziplinen wie Rettungsschwimmen, Erster Hilfe, Wasserwacht-Praxis und -Theorie trainiert hatten. Ziel für die Acht bis 16-Jährigen war es, die Besten eines Jahrganges zu finden, um im Bezirkswettbewerb die beiden Kreiswasserwachten vertreten zu dürfen.

Dass der Kreiswettbewerb der Wasserwachtjugend von den Wasserwachten Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen gemeinsam ausgetragen wird, hat schon Tradition. Um 9 Uhr starteten bereits die ersten Schwimmer zum Wettbewerb im Hallenbad von Mellrichstadt. Die Mannschaften stellten sich dabei oftmals einem doch harten und kräftezehrendem Wettbewerb. Die jungen Wasserwachtler kämpften um jede Sekunde, die sich im Rettungsschwimmen rausholen ließ - lautstark angefeuert von den mitgereisten Fans, Trainern und Betreuern. Es wurde gekrault und getaucht, mit Rettungsring und -boje geschwommen und vor allem mitgefiebert mit den Mannschaftskollegen im Wasser. Der Wettbewerb war sehr anstrengend und fordernd.

Neben dem Rettungsschwimmen standen Erste Hilfe sowie Wasserwacht-Praxis und -Theorie an. In der Stufe I waren die Jahrgänge 2008 bis 2010, in der Stufe II (2005-2007) und Stufe III 2002 - 2004 vertreten. Die einzelnen Disziplinen zu schwimmen war nicht unbedingt einfach, wie sich vor Ort im Hallenbad herausstellte. Dann die Praxis: Hier waren oftmals die verschiedenen Knoten ein Problem. Außerdem galt es, die Aufgaben der verschiedenen Fallbeispiele korrekt zu erfüllen und Punkte zu sammeln.

Eines der Fallbeispiele: Am Lagerfeuer stolpert ein Kind über einen Stein, schlägt sich das Knie auf und fällt mit einer Hand in die heiße Glut. Das musste natürlich ebenso korrekt behandelt werden, wie es galt einen Fingerkuppenverband anzulegen oder eine Augenverletzung korrekt zu versorgen. Was tun, wenn ein junger Mann im Winter ins Eis eingebrochen ist, nasse Kleidung anhat und unterkühlt ist? Auf was ist zu achten? Fragen über Fragen, die bei richtiger Antwort Punkte brachten.

Insgesamt konnten so 12 000 Punkte erreicht werden, erklärten Bernd Roßmanith, Vorsitzender und Michael Hellmuth, Jugendleiter der Kreis-Wasserwacht Rhön-Grabfeld. Dass sich viele der Mannschaften gut an diese hohe Zahl herangearbeitet hatten, zeigte sich bei der Siegerehrung in der Aula der Realschule Mellrichstadt.





Bernd Roßmanith lüftete schließlich das Geheimnis um die Platzierung. In der Stufe eins erreichte die Mannschaft Wülfershausen I den ersten Platz (11 048 Punkte), gefolgt von Mellrichstadt (10 218) und Wülfershausen II (10 189). In der Stufe II landete Wülfershausen I (11 115) auf dem Siegertreppchen. Zweiter wurde Mellrichstadt I (10 700), Dritter: Wülfershausen II (10 160). In der Stufe III kam Wülfershausen I mit 11 724 Punkten auf Platz eins, Platz zwei (10 505 Punkte) ging nach Mellrichstadt I. Auf Platz 3 mit 9530 Punkten kam Wülfershausen.

Mit dabei waren auch die Mannschaften der Kreiswasserwacht Bad Kissingen. In der Stufe I gewann die Ortsgruppe Münnerstadt mit 10 705 Punkten, in der Stufe II ebenfalls die Ortsgruppe Münnerstadt mit 11 425 Punkten. Der 2. Platz ging an die Ortsgruppe Bad Brückenau I (8713 Punkte) und Platz 3 an die Ortsgruppe Bad Brückenau II mit 6748 Punkten. In der Stufe III gewann die Ortsgruppe Bad Kissingen mit 9105 Punkten.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren