Münnerstadt
Tradition

Vom Imker zum Mönch: Multitalent beim Mürschter Heimatspiel

Der Münnerstädter Imker-Vorsitzende übernimmt die Rolle des Bildhäuser Mönchs.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neu im Reigen der Münnerstädter Heimatspieler ist Dieter Schölzke. Der Vorstand der Münnerstädter Imker trägt nun nicht nur einen Imkerhut sondern auch die Kutte des Bildhäuser Mönchs. Fotos: Christine Schikora
Neu im Reigen der Münnerstädter Heimatspieler ist Dieter Schölzke. Der Vorstand der Münnerstädter Imker trägt nun nicht nur einen Imkerhut sondern auch die Kutte des Bildhäuser Mönchs. Fotos: Christine Schikora
+1 Bild

Was haben Imkerhut und Mönchskutte gemeinsam? In Münnerstadt liegt die Lösung auf der Hand. Den Besitzer natürlich. Dieter Schölzke ist ab sofort nicht nur Vorsitzender der örtlichen Imker, sondern auch Darsteller des Bildhäuser Mönchs beim spätsommerlichen Heimatspiel "Die Schutzfrau von Münnerstadt".

Rund 200 Mitwirkende zählt das Freilichtspiel, das am 25. August sowie am 1. und 8. September aufgeführt wird. Einer davon ist nun der 48-jährige Maschinenführer. "Das Heimatspiel hat mich schon immer interessiert. Aber ich habe nie daran gedacht, dort mitzuspielen", erzählt der gebürtige Mürschter. "Ich hab' ja meine Bienen und meine Arbeit", weiß er.

Nicht viel zu überlegen

Als er gebeten wurde, eine Statistenrolle zu übernehmen, hat der couragierte Rhöner nicht lange gefackelt. Auch als kurz darauf aus dem Miniauftritt eine Sprechrolle für den Bildhäuser Mönch wurde, gab es für ihn nicht viel zu überlegen. "So eine Tradition muss ja weitergehen. Deshalb hab' ja gesagt", meint er.

Das Theaterspielen habe er sich allerdings einfacher vorgestellt. Anfangs sei er sehr beeindruckt gewesen von den professionellen Proben. Als Bildhäuser Mönch spiegelt er eine typische Facette aus der Zeit des Dreißigjährigen Kriegs wider, so wie es früher wirklich war.

In sieben Einsätzen hält der Bildhäuser Mönch den Spannungsbogen des Spiels. Von ihm erfahren die Besucher, wie stark und massiv die Schweden vorrücken. Dieter Schölzke berichtet im Verlauf eindringlich, dass die umliegenden Dörfer und eben auch das Kloster mehr oder weniger verloren sind. Die Bürger suchen Rettung in der Stadt, die mit ihrer Stadtmauer gut befestigt ist.

"Jede Rolle beim Heimatspiel ist wichtig, auch wenn es 'nur' Nebenrollen sind", unterstreicht Claudia Kind, 1. Vorsitzende der Münnerstädter Heimatspieler. Gerade die kleinen Rollen und die Gruppen treiben das Spiel voran und lassen die damalige Szenerie realistisch aufleben.

Gut vernetzt

Mittlerweile hat der 48-jährige Laiendarsteller viele Einzelproben durchlaufen. Das sei zwar anstrengend, aber auch sehr gesellig und lustig. "Es macht auf jeden Fall Spaß. Ich bleib' den Heimatspielern treu", versichert er. Zumal er seinen Imkerverein mit den Heimatspielern und auch mit dem Altstadtverein gut vernetzt ist. "Wir helfen uns gegenseitig bei Veranstaltungen, das funktioniert prima", berichtet der Mürschter, der sein ganzes Leben in seiner Heimatstadt verbracht hat.

Noch ein Steckenpferd hat er neben den Bienen und jetzt dem Heimatspiel. Am Herzen liegt ihm bei den Festen die Kaffee- und Kuchenbar. Als experimentierfreudiger Bäcker testet er gerade ein besonderes Gebäck oder sogar eine eigene Torte fürs Heimatspiel. Die Aroniabeeren von "Stadtknecht" Roland Dömling könnten dabei auch eine tragende Rolle spielen, verriet er schon mal augenzwinkernd.

"Wir sind sehr froh, dass unsere große Spielerschar auch in der heutigen Zeit weiterlebt und immer wieder durch neue Gesichter ergänzt wird", unterstreicht Vorsitzende Claudia Kind. Wer Interesse hat, beim Heimatspiel mitzuwirken, kann sich unter Tel.: 09733/3330, info@heimatspiel-muennerstadt.de und www.heimatspiel-muennerstadt.de melden.

Karten

Karten für "Die Schutzfrau von Münnerstadt" (Aufführungen am 25. August sowie am 1. und 8. September) gibt es im Vorverkauf, an der Tageskasse oder als Geschenkgutschein. Reisegruppen erhalten Sonderkonditionen und Serviceleistungen zur Programmgestaltung. Tickets und Infos bei der Heimatspielgemeinde Münnerstadt e.V., Claudia Kind, Nikolaus-Molitor-Str. 21, 97702 Münnerstadt, Tel.: 09733/3330, www.heimatspiel-muennerstadt.de, info@heimatspiel-muennerstadt.de,

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren