Rothhausen
Jubiläen

Und wieder feiern die drei Vereine ein Fest

Feuerwehr, Schützen und Sportverein lassen es krachen. Dabei findet auch die Gauschützenproklamation und ein Festzug statt. Und die Frankenräuber kommen auch vorbei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Schützenverein, die Feuerwehr und der Sportverein haben alle einen Grund zum Feiern. Nach dem gemeinsamen Kommersabend steht nun das Festwochenende mti Gauschützenproklamation und Festzug an. Foto: Archiv Daniel Wiener
Der Schützenverein, die Feuerwehr und der Sportverein haben alle einen Grund zum Feiern. Nach dem gemeinsamen Kommersabend steht nun das Festwochenende mti Gauschützenproklamation und Festzug an. Foto: Archiv Daniel Wiener

Nach dem schönen "Fest der 3 Vereine" 1999 soll es am 20. und 21. Juli eine Neuauflage unter dem Motto "Das Fest der 3 Vereine 2.0" geben. Grund sind das 140-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Rothhausen, das 130-Jährige Bestehen der Schützengesellschaft mit 45. Jahrestag der Wiedergründung sowie das 60-jährige Bestehen des Sportvereins Rothhausen. Wieder aufgegriffen wurde damit eine Idee von 1999, als die drei Vereine schon einmal ihre Gründungstage mit viel Erfolg gemeinsam gefeiert hatten.

Schon im April wurden bei einem Kommersabend langjährige Mitglieder gewürdigt und auf die jeweiligen Vereinshistorien zurück geblickt. Nun begleitet ein buntes Rahmenprogramm das Fest auf dem Gelände der Schulturnhalle. Vorrangig ist es als Open-Air auf dem Schulsportplatz geplant, bei schlechten Wetterprognosen kann aber in die Halle ausgewichen werden.

Auftakt ist am Samstag um 17.30 Uhr mit einem Festumzug zur Turnhalle. Im Anschluss unterhalten die Original Fränkischen Dorfmusikanten aus Ballingshausen. Dabei wird auch die Gaukönigsproklamation des Schützengaus Schweinfurt-Haßberge durchgeführt.

Im Mai hatten sich über zwei Wochen die Schützen aus dem gesamten Gau getroffen, um den Gauschützenkönig für Damen, Herren und Jugend zu ermitteln. Deren bis zum Fest geheim gehaltene Namen werden beim Fest feierlich verkündet. Im Anschluss daran ist große Party mit den Frankenräubern angesagt. Die Frankenräuber gelten derzeit als die angesagteste Band in Sachen rockiger Volks- und Popmusik.

Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst mit Einweihung der neuen Tragkraftspritze. Um 11.30 Uhr schließt sich Mittagessen an. Zu Unterhaltung am Nachmittag ist ab 14 Uhr Fußball-Torwandschießen. Für die besten Schützen sind Preise ausgelobt. Zur Kinderbelustigung gibt es eine große Hüpfburg und einen Kinderflohmarkt. Für Kaffee und Kuchen ist am Nachmittag ebenfalls gesorgt. Gegen Abend klingt das Fest aus.

Anmeldungen für den Kinderflohmarkt werden noch unter volker-mauer@t-online.de entgegen genommen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren