Laden...
Thundorf
Gemeinderat

Theinfeld: Arbeiten im Weichselgarten starten im April

Schon im Wahlkampf hat Bürgermeister Egon Klöffel (CSU) die Erschließungsstraße "Weichselgarten" im Gemeindeteil Theinfeld zum Thema gemacht. Nun geht's mit dem Ausbau los.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Straße Weichselgarten in Theinfeld soll erschlossen werden. Foto: Philipp Bauernschubert
Die Straße Weichselgarten in Theinfeld soll erschlossen werden. Foto: Philipp Bauernschubert
+1 Bild
Bereits im Juli vergab der neue Gemeinderat die Planungsleistungen an das Planungsbüro Matthias Kirchner aus Rottershausen. Daraufhin fand am 28. November eine Anliegerversammlung statt.

Matthias Kirchner erläuterte in der Sitzung das Vorhaben. Bei der Maßnahme soll der Charakter einer Wohnstraße gestärkt werden. Die Fahrbahnbreite beträgt 6,25 und der Mehrzweckstreifen (Gehsteig) 1,75 Meter. Die Baukosten belaufen sich auf etwa 175.000 Euro. Mitte April soll mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Bäume werden gefällt

Bereits in der vergangenen Sitzung war die Beseitigung von verschiedenen Bäumen auf Gemeindegrund ein Thema im Gemeinderat. Ursprünglich waren es zwei Bäume auf dem Friedhof und am Feuerwehrgerätehaus in Rothhausen. Hinzu kam noch der Antrag auf Beseitigung einer Linde im Friedhof sowie einem Baum am Musikheim, beide in Theinfeld.

Das Gremium beschloss, die Beseitigung des Wilden Baumes am Friedhof in Rothhausen beim Anwesen Berwind und die Linde vor dem Feuerwehrgerätehaus in Rothhausen zu beseitigen. Für nicht nötig hält das Gremium die Fällung der Linde auf dem Friedhof Theinfeld, noch dazu, weil laut Gemeinderat Matthias Geier der Baum mit einer Plakette "Unter Naturschutz" versehen ist. Über den Baum am Musikheim soll im nächsten Winterquartal erneut beraten werden.

Zaun wird repariert

Bürgermeister Egon Klöffel verweist auf den schadhaften Zaun am Spielplatz "Triebweg" in Rothhausen. Es stellt sich die Frage, den Zaun zu beseitigen oder zu reparieren. Nach einigen Diskussionen schlägt Gemeinderat Markus Röß vor, den Zaun einzulegen und - sollte es erforderlich sein - wieder neu zu errichten. Dem stimmte der Gemeinderat zu.

Zudem stimmte der Rat zu, die Seniorenarbeit der Katholischen Kirchenstiftung mit 500 Euro für die Jahre 2014 und 2015 zu unterstützen. In der nächsten Sitzung will der Gemeinderat über die Versetzung der Treppe vom Bahnhofsplatz in Rothhausen zum Restaurant "Mediterano" entscheiden.



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren