Seubrigshausen
Hilfe

Seubrigshäuser Defibrillator ist öffentlich zugänglich

Die Freiwillige Feuerwehr Seubrigshausen hat einen externen Defibrillator beschafft. Dieser ist öffentlich zugänglich, eine Premiere im Stadtgebiet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einer Übung wurde den Seubrigshäusern demonstriert, wie der Defibrillator eingesetzt wird. Marco Hornung
Bei einer Übung wurde den Seubrigshäusern demonstriert, wie der Defibrillator eingesetzt wird. Marco Hornung
+5 Bilder

Aus diesem Anlass lud die Feuerwehr die Dorfbevölkerung zu einer festlichen Einweisung ein.

Vorsitzender Tobias Schodorf bedankte sich bei der Stadt für die Übernahme der Fixkosten sowie der Hälfte der Anschaffungskosten und bei den Spendern, insbesondere bei der Jagdgenossenschaft, der DJK und der Kirchenverwaltung. Die Idee für die Anschaffung hatte 2. Kommandant Wolfgang Klöffel, so Tobias Schodorf.

Jürgen Müller vom Zentrum für Telemedizin erläuterte die Funktionsweise und ermutigte die Gäste, keine Scheu vor dem Defi zu haben, der außen am Gerätehaus in der Dorfmitte angebracht ist. Das Gerät werde niemals einen Stromimpuls abgeben, wenn es nicht erforderlich ist. Durch die telefonische Verbindung wird man ständig von einem Mitarbeiter der Leitstelle betreut und unterstützt.

Mit diesem Wissen wurde nun die Anwendung des Defibrillators während einer Ernstfallübung, die von Wolfgang Klöffel kommentiert wurde, demonstriert: Ein Spaziergänger (Thomas Herttrich) kollabierte und wurde von zwei Ersthelfern (Ferdinand und Leopold Gehrig) versorgt, wobei beide Ersthelfer im Verlauf der Übung die Reanimation nach den Anweisungen des AED fortsetzten, bis nach knapp 10 Minuten das BRK mit einem Rettungswagen kam und die medizinische Betreuung übernahm.

Nach der Vorführung blieb Zeit zum Austausch und zum Beantworten vieler Fragen rund um den Defibrillator und die Erstversorgung vor Ort.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren