Maßbach
Theater

Schulen ziehen Bilanz

Das Projekt Partnerschule des Theaters Schloss Maßbach war ein voller Erfolg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sehr zufrieden mit der Aktion "Partnerschule" sind Annabell Fleischmann (links), die stellvertretende Rektorin der Mittelschule Maßbach und Simone Heinz (rechts), die Rektorin der Grundschule Poppenlauer. Anne Maar (zweite von links), Chefin des Theaters und Theaterpädagogin Julia Kren (zweite von rechts) überreichten Urkunden.  Foto: Dieter Britz
Sehr zufrieden mit der Aktion "Partnerschule" sind Annabell Fleischmann (links), die stellvertretende Rektorin der Mittelschule Maßbach und Simone Heinz (rechts), die Rektorin der Grundschule Poppenlauer. Anne Maar (zweite von links), Chefin des Theaters und Theaterpädagogin Julia Kren (zweite von rechts) überreichten Urkunden. Foto: Dieter Britz

"Ich dachte nicht, dass dieses Jahr so schnell vorübergeht", sagt Schulleiterin Simone Heinz. In diesem Schuljahr war die Grundschule Poppenlauer Partnerschule des Theater Schloss Maßbach. Erstmals waren an diesem seit sieben Jahren laufenden Projekt sogar zwei Schulen beteiligt. Auch die Mittelschule Maßbach hatte sich beworben und kam als weitere Partnerschule zum Zug.

Vor- und Nachbereitung

Die stellvertretende Leiterin der Mittelschule, Annabell Fleischmann war ebenfalls mit dabei, als im Gespräch mit Theaterleiterin Anne Maar und der Theaterpädagogin Julia Kren Bilanz gezogen wurde. In beiden Maßbacher Schulen waren alle Klassen in die Aktion einbezogen und alle Schüler konnten Aufführungen im Maßbacher Theater besuchen. In der Grundschule Poppenlauer waren das acht Klassen mit 197, in der Mittelschule Maßbach fünf Klassen mit 111 Schülerinnen und Schülern. Die Aktion "Partnerschule" beschränkt sich nicht auf den Besuch von Theateraufführungen. Die Vor- und Nachbereitung der Stücke entweder in der Schule oder direkt im Theater, Gespräche mit den Schauspielern, Besuche der Proben oder Führungen durch das Theater mit dem Fundus oder der Schneiderei haben einen sehr hohen Stellenwert, wurde deutlich.

"Von der Schneiderei waren die Kinder ganz besonders beeindruckt", erzählte Simone Heinz. Die Theaterstücke wurden natürlich altersgerecht ausgesucht. Für die Grundschüler und die Fünftklässler der Mittelschule war das Stück "Sams feiert Weihnachten" ideal, ebenso wie das gerade laufende "Hilfe, die Olchis kommen". Die jungen Schüler besuchten Vorstellungen am Morgen, während die älteren Mittelschüler nicht nur Kinder- und Jugendvorstellungen anschauten, sondern auch bei Abendvorstellungen dabei sein durften. "Abendvorstellungen zu besuchen, ist für die Schüler etwas ganz Besonderes" meinte dazu Annabell Fleischmann, und Anne Maar ergänzte "es ist eher ein Wunsch von Erwachsenen, dass man den Kindern nichts Schwieriges zu sehen gibt". Beim Stück "Hilfe, die Olchis kommen" machten die Grundschul-Kinder auch Vorschläge für den Inhalt und durften sich an der Gestaltung des Programmheftes beteiligen. Annabell Fleischmann betonte, dass die Jungen am Theater genauso viel Interesse zeigten wie die Mädchen und dass durch diese Aktion "Partnerschule" auch Interesse am Theaterclub des Theaters Schloss Maßbach geweckt worden sei.

Projekt geht weiter

Nicht zu vergessen: zum Abschluss bekamen Simone Heinz und Annabell Fleischmann als Erinnerung Urkunden aus der Hand von Anne Maar und Julia Kren. Das Projekt wird im kommenden Schuljahr weitergeführt. Etwa ein Dutzend Bewerbungen liegen vor.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren