Großwenkheim

Reservisten jetzt mit Doppelspitze

Die Reservistenkameradschaft (RK) Großwenkheim wird erstmals in ihrer langjährigen Geschichte von einer Doppelspitze geführt. Carsten Klein und Christoph Schlembach sind die beiden neuen gleichberechtigten Vorsitzenden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neu gewählt, verabschiedet und geehrt wurde bei der Reservistenkameradschaft Großwenkheim: (von links) Rainer Werner (Kassier), Franz Mölter (stellvertretender Vorsitzender), Carsten Klein (gleichberechtigter Vorsitzender), Christoph Schlembach  (gleichberechtigter Vorsitzender), Heribert Geßner (scheidender langjähriger Vorsitzender), Günther Geßner (scheidender stellvertretender Vorsitzender) und Rainer Fries (Schriftführer). Foto:     Richard Schleier
Neu gewählt, verabschiedet und geehrt wurde bei der Reservistenkameradschaft Großwenkheim: (von links) Rainer Werner (Kassier), Franz Mölter (stellvertretender Vorsitzender), Carsten Klein (gleichberechtigter Vorsitzender), Christoph Schlembach (gleichberechtigter Vorsitzender), Heribert Geßner (scheidender langjähriger Vorsitzender), Günther Geßner (scheidender stellvertretender Vorsitzender) und Rainer Fries (Schriftführer). Foto: Richard Schleier
+1 Bild

Zur letzten Jahreshauptversammlung seiner Amtszeit konnte Vorsitzender Heribert Geßner 38 von derzeit 91 Mitgliedern im Gasthaus Sotier begrüßen. Er dankte speziell Robert und Margot Schmitt für die Versorgung der Mitglieder mit den neuesten Informationen, Gebhard Freibott für die zur Verfügung gestellten Werkzeuge und Materialien, Erich Fries für die Repräsentation der RK bei verschiedenen Ausstellungen, Martin Ziegler und Erich Fries für die Reinigung des Kriegerdenkmals, sowie Günther Geßner für die Verwaltung und Pflege des Zeltlagerplatzes.

Vereinssatzung angepasst

Mit zahlreichen Bildern ließ Geßner nochmals das Jahr 2019 Revue passieren. Auf Antrag der Kassenprüfer Anton Ziegler und Peter Müller wurde der Vorstand entlastet. Die Anpassung der Vereinssatzung ermöglicht in Zukunft, dass der Verein von zwei oder mehr Vorsitzenden geleitet wird. Bei den turnusgemäßen Neuwahlen, die per Handzeichen erfolgten, gab es an der Spitze einige Änderungen, da Heribert Geßner und Günther Geßner nicht mehr kandidierten. Die neue Führung der RK Großwenkheim: Carsten Klein (bisher 2. Vorsitzender) und Christoph Schlembach (bisher Kassier) sind gleichberechtigte Vorsitzende, Franz Mölter Stellvertreter, Rainer Werner Kassier und Rainer Fries Schriftführer, Peter Müller und Guntram Meder Kassenprüfer. "Ich bin froh, dass kompetente Nachfolger gefunden wurden. Es war eine schöne, erfolgreiche Zeit mit sehr vielen tollen Aktionen",, sagte Heribert Geßner, der die RK seit 5. Januar 1992 führte. Die neuen Vorsitzenden dankten unter dem Beifall der Mitglieder Heribert Geßner und Günther Geßner "für ihr sehr großes, langjähriges Engagement" und überreichten einen Präsentkorb.

Auch in diesem Jahr wird sich die RK Großwenkheim am Kriegsgräbereinsatz in Metz mit zwei Gruppen unter dem Kommandoführer Erich Fries beteiligen. Die zweitägige Weihnachtsmarktfahrt führt nach Wasserburg, Salzburg und Passau. Für die Renovierung der Kriegergedächtniskapelle liegt ein Antrag bei der Stadt Münnerstadt. Die Ernennung von Heribert Geßner zum Ehrenvorsitzenden wurde beim Verband beantragt. Die Planungen für das 50-jährige Bestehen der RK Großwenkheim im Jahre 2022 sind bereits angelaufen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren