Münnerstadt

Programmheft zum Münnerstädter Stadtjubiläum präsentiert

"Schaut echt gut aus" - Bürgermeister Helmut Blank ist voll des Lobes über das noch druckfrische Programmheft zum Stadtjubiläum, das beim Neujahrsempfang an die rund 400 Besucher verteilt wurde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Broschüre mit den Veranstaltungs-Highlights im Jubiläumsjahr  präsentieren Christine Schikora, Nikolas Zenzen, Helmut Blank und Kilian  Düring. Foto: Dieter Britz
Die Broschüre mit den Veranstaltungs-Highlights im Jubiläumsjahr präsentieren Christine Schikora, Nikolas Zenzen, Helmut Blank und Kilian Düring. Foto: Dieter Britz
+1 Bild

"Programmheft" ist eigentlich die falsche Bezeichnung, denn die sehr gut gelungene, informative und auch optisch ansprechende Broschüre enthält auf 56 Seiten neben Grußworten "nur" die Veranstaltungs-Highlights im Jubiläumsjahr 2020, wie es schon auf dem Deckblatt heißt.

Kloster-Urstoff vorgestellt

Konzerte, Märkte, Vorträge, Theater, Kabarett, Lesungen, Ausstellungen, für jeden sollte etwas dabei sein. Viele weitere Veranstaltungen finden sich in den städtischen Veranstaltungskalendern, die auch dieses Jahr vierteljährlich herauskommen. Vorgestellt bei der Präsentation des Programmhefts wurde auch der Kloster-Urstoff nach altem Münnerstädter Rezept, der im Jubiläumsjahr von der Rother Brauerei gebraut und mit einem speziellen Jubiläumsetikett verkauft wird.

Helmut Blank präsentierte zusammen mit Kilian Düring (Stadtmarketing und Tourismus) und Nicolas Zenzen (Kulturmanager und Museumsleiter) sowie Christine Schikora, die als Grafikerin für die Gestaltung verantwortlich zeichnet, das Heft, das am selben Tag aus der Druckerei kam.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bekam natürlich den Platz für das erste Grußwort. Er schreibt "Münnerstadt ist eine traditionsreiche Stadt ... Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen des Festes beitragen" und wünscht den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gästen viel Freude.

Konzerte

Helmut Blank stellt fest: "Es ist ein stolzes Alter, das unser liebenswertes Münnerstadt nun schon auf dem Buckel hat", räumt aber auch ein: "Gewisse Alterserscheinungen sind nicht von der Hand zu weisen." Er wünscht der Stadt eine "lange und glanzvolle Zukunft". Der Bürgermeister freut sich insbesondere darüber, dass das Programm weitgehend von Münnerstädter Bürgerinnen und Bürgern, von Vereinen und Gruppen gestaltet wird - "der Schwerpunkt liegt bei unseren eigenen Leuten". Das Frühjahrskonzert am 3. April mit dem städtischen Jugendblasorchester, das Konzert mit Barbara Moritz und Matthias Klink (Titel "die Welt gratuliert Münnerstadt"), das Orgelkonzert mit Peter Rottmann am 3. Mai in der Stadtpfarrkirche oder das "Angrillen 2020" im Deutschordensschloss mit der Band Nochtschicht aus Großwenkheim sind nur einige Beispiele aus den ersten fünf Monaten.

Erstes Veranstaltungs-Highlight ist jedoch der 2. Münnerstädter Poetry-Slam am 7. Februar in der Alten Aula, ein Beitrag des Altstadtvereins zum Stadtjubiläum. Er ist so gut wie ausverkauft. Nicht nur die Kultur kommt zu ihrem Recht. Am 20. Juni findet im Innenhof des Schlosses ein Spaß-Turnier für Konsolenspiele, insbesondere für Kinder und Jugendliche statt. "Klappe zu" heißt es am Tag darauf im Schloss-Innenhof (bei Starkregen in der Alten Aula). In einer Nachmittags- und einer Abendvorstellung werden Stummfilme mit Charlie Chaplin und Buster Keaton gezeigt. Der besondere Gag: Begleitet werden die Filme von dem Stummfilmpianisten Richard Siedhoff am Klavier. Schon eine Woche später, am 27. und 28. Juni, heißt es dann "Münnerstadt läuft". Der TSV, der Rhönklub-Zweigverein und die Stadt veranstalten ein Wochenende im Zeichen der Bewegung mit einem Stadtlauf über verschiedene Distanzen und einen Wandertag.

Traditionelles Stadtfest

Das traditionelle Stadtfest "Musik und Märkte", vom 9. bis zum 13. Juli, bildet den Höhepunkt des Jubiläumsjahres. Es beginnt am ersten Tag mit einem Empfang, zu dem alle Bürger auf den Anger eingeladen sind, um auf den Geburtstag ihrer Stadt anzustoßen. Ein weiterer Höhepunkt von "Musik und Märkte" verspricht der Festumzug am 12. Juli zu werden.

In der zweiten Hälfte des Jahres geht das Programm dicht an dicht weiter. Im Programmheft sind unter anderem das Studiengenossenfest, ein Konzert mit dem Heeresmusikkorps Veitshöchheim, das zweite GTI-Treffen dieses Jahres, die weiteren Märkte, die drei Aufführungen des Heimatspiels und vieles andere genannt. Vom 4. bis zum 6. September soll als Rahmenprogramm zum Heimatspiel im Jörgentorpark ein historischer Markt stattfinden, der die Zeit des Dreißigjährigen Krieges zum Leben erweckt. Jedes Jubiläumsjahr muss irgendwann ein Ende haben. Die Abschlussveranstaltung findet am 28. Dezember statt, denn an diesem Tag vor 1250 Jahren wurde Münnerstadt erstmals in einer Urkunde erwähnt.

Noch einiges zu tun

Bis dahin haben insbesondere Kilian Düring und Nikolas Zenzen noch einiges zu tun, denn im Programmheft, das 5000 Mal gedruckt wurde, heißt es "die genaue Gestaltung dieses Festtages ist noch in Planung und wird im Laufe des Jahres bekanntgegeben. Lassen Sie sich überraschen!" Das Programmheft liegt in den nächsten Tagen bei der Stadt und in Geschäften aus.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren