Trappstadt
Polizei

Orientierungslosen Mann gefunden

Mann vermisst - Glückliches Ende nach einer Stunde
Artikel drucken Artikel einbetten
Rund 50 Helfer suchten am Samstagmorgen nach dem Vermissten. Foto: Friedrich
Rund 50 Helfer suchten am Samstagmorgen nach dem Vermissten. Foto: Friedrich
+1 Bild

Schnell gefunden war am Samstagmorgen eine orientierungslose Person aus dem Landkreis Hof, die in der Nähe von Trappstadt gesehen, dann in Schwanhausen gefunden wurde. Insgesamt 50 Helfer waren im Einsatz. Die Einsatzleitung lag bei Uwe Kippnich vom BRK Rhön-Grabfeld, der mit sechs Helfer des BRK Katastrophenschutzes vor Ort war. Hinzu kamen die Rettungshundestaffeln des BRK Rhön-Grabfeld, des ASB und der Johanniter aus Schweinfurt, des BRK Bad Kissingen , sowie die Rettungshundestaffel Feuerwehr Sömmersdorf. Insgesamt waren acht Hunde mit 20 Helferinnen und Helfer auf der Suche. Die Bergwacht des BRK Rhön-Grabfeld war mit Einsatzleiter Oliver Scheuplein und der (LKLD) Lokalisation Kommunikation Lage Dokumentation aus Oberelsbach in Trappstadt. Sie hatten eine Drohne mit der entsprechenden Ausrüstung dabei, die aber nicht zum Einsatz kam. Die Feuerwehr Trappstadt war mit 16 Mann vertreten, von der Polizeistation Bad Königshofen dessen Leiter Thomas Reubelt, ebenso ein Polizeihubschrauber. Im Einsatz waren Kreisbrandinspektor Michael Weber und Kreisbrandmeister André Knies. Nach einer guten Stunde wurde die vermisste Person bei Schwanhausen entdeckt, vom BRK Bad Königshofen notärztlich versorgt und in eine Klinik verlegt. Damit konnte die Vermisstensuche abgebrochen werden. Die Einsatzleitung war im Feuerwehrhaus in Trappstadt eingerichtet. Foto: Friedrich

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren