Münnerstadt
Investitionen

Haushalt der Stadt ist in vollem Umfang genehmigt

Die Staatliche Prüfungsstelle spricht von wirtschaftlich und finanziell geordneten Verhältnissen in Münnerstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Haushalt der Stadt ist genehmigt. Er beinhaltet auch die Sanierung der Mehrzweckhalle. Foto: Archiv/Thomas Malz
Der Haushalt der Stadt ist genehmigt. Er beinhaltet auch die Sanierung der Mehrzweckhalle. Foto: Archiv/Thomas Malz

Stolz sind Bürgermeister Helmut Blank (CSU) sowie der geschäftsleitende Beamte und Kämmerer der Stadt, Stefan Bierdimpfl: Die Staatliche Rechnungsprüfungsstelle des Landratsamtes Bad Kissingen hat die Haushaltssatzung der Stadt zur Kenntnis genommen und die notwendige Kreditaufnahmen in Höhe von 1,863 Millionen Euro genehmigt. "Des Weiteren wird der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen im Vermögenshaushalt zur Leitung der Ausgaben für Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen in Höhe von 16 801 000 Euro Genehmigt", heißt es in dem Schreiben der Behörde.

In der Stellungnahme wird darauf verwiesen, dass durch die Kreditaufnahme der Schuldenstand auf rund 13,8 Millionen Euro erhöhen wird. In den Jahren 2020 und 2021 sind weitere Kreditaufnahmen von insgesamt 10 331 000 Euro eingeplant.

Die freie Finanzspanne beträgt im Haushaltsjahr 2019 rund 900 000 Euro, in den Finanzplanungsjahren 2020 bis 2021 schwankt sie zwischen knapp 900 000 und 1,25 Millionen Euro. "Diese Haushaltsdaten zeigen, dass bei konsequenter Haushaltskonsolidierung in den Folgejahren die dauernde Leistungsfähigkeit der Stadt Münnerstadt gewährleistet erscheint", heißt es dazu aus dem Landratsamt. Und in Bezug zur Freien Finanzspanne steht: "Damit sind die wirtschaftlichen und finanziellen Verhältnisse der Gemeinde geordnet."

"Diese Genehmigung des Haushalts 2019 zeigt, dass ich mein Wahlversprechen von 2002 gehalten habe, die die wirtschaftlichen und finanziellen Verhältnisse der Stadt Münnerstadt zu ordnen", sagt Helmut Blank dazu. Und: "Das habe ich natürlich nicht allein geschafft, da waren der Stadtrat, das Landratsamt, die Regierung von Unterfranken und meine Verwaltung maßgeblich beteiligt, ich bin ihnen für die geleistete Unterstützung und Arbeit sehr dankbar."

Seit 1996 in der Kämmerei

Stefan Bierdimpfl, der seit 1996 als Kämmerer tätig ist, versichert, dass es noch nie eine derart positive Stellungnahme seitens der Rechnungsprüfungsstelle gegeben habe. Helmut Blank kann es sich nicht verkneifen, daran zu erinnern, dass es bei der Stadtratssitzung zum Etat Kritik am Entwurf gegeben hatte, Freie Wähler, Forum aktiv und SPD den Hauhalt nicht mit beschlossen haben. "Und jetzt bekommen wir die Note 1 dafür", betont der Bürgermeister.

Mit der Genehmigung können die Vorhaben Feuerwehrgerätehaus, Mehrzweckhalle und die notwendigen Straßenbauarbeiten angegangen werden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren