Münnerstadt

Führungsteam bekommt Unterstützung durch Walter Fleischmann

Bei der Fußball-Abteilung ds TSV Münnerstadt gab es einen Wechsel im Führungsteam und Ehrungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das neue Führungstrio der TSV-Fußballer: (von links) Walter Fleischmann, Rainer Schmittzeh und Manfred Back. Foto: Hans-Christian Schmitt
Das neue Führungstrio der TSV-Fußballer: (von links) Walter Fleischmann, Rainer Schmittzeh und Manfred Back. Foto: Hans-Christian Schmitt

Gut gefüllt war der große Saal im Gasthof "Zum Bären", in den die Fußballer des TSV Münnerstadt zu ihrer Abteilungsversammlung geladen hatten. In Anwesenheit des Bezirksliga-Kaders vermeldete Rainer Schmittzeh, der vor zwei Jahren Günter Scheuring an der Spitze der mitgliederstärksten Abteilung des TSV beerbte, eine personelle Veränderung in der Führungsriege. Neben Schmittzeh und Manfred Back wird künftig Walter Fleischmann, langjähriger Jugendtrainer und Fußball-Jugendleiter, das Führungstrio komplettieren. Rainer Schlegelmilch, der seit 2017 ebenfalls die Geschicke der Fußballer leitete, steht aus beruflichen und privaten Gründen für den Posten nicht mehr zur Verfügung.

Einbußen durch Schließung

Zunächst berichtete Walter Fleischmann in seiner Funktion als Jugendleiter, dass alle Altersklassen im Jugendbereich besetzt seien. "Die Mannschaften sind sportlich erfolgreich unterwegs, die U18 hat sogar die Herbstmeisterschaft erreicht", freute sich Fleischmann. Einen besonderen Dank richtete er an alle Jugendtrainer. "Alle Teams sind mit gut ausgebildeten und engagierten Trainern besetzt", so Fleischmann. Unzufrieden sei er jedoch über die Situation mit der Mehrzweckhalle: "In den letzten Jahren hat sich der Jugendbereich über die Hallenturniere größtenteils selbst finanziert, daher tut die aktuelle Lage mit der Halle sehr weh."

Thomas Geyer gab in seiner Funktion als Frontmann der Alten Herren bekannt, dass diese die Jugendmannschaften wie in den Vorjahren mit einer Geldspende fördern werden. Außerdem werden Arbeiten an den Plätzen sowie an der TSV-Hütte von den Alten Herren unterstützt.

Im Bericht des Fördervereins Fußball zog dessen stellvertretender Vorsitzender Simon Snaschel ein positives Fazit zur zehnjährigen Jubiläumsveranstaltung im Sommer. "Aktuell hat der Förderverein 103 Mitglieder", so Snaschel. Zu diesem Zeitpunkt ahnte er noch nicht, dass der Unterstützer-Verein im Laufe der Veranstaltung deutlichen Mitglieder-Zuwachs bekommen sollte.

Abteilungsleiter Rainer Schmittzeh ließ in seinem Bericht das Fußballjahr 2019 Revue passieren. "Nach einer schwierigen Saison 2018/19 konnte in der Relegation der Klassenerhalt gesichert werden, um in die 9. Bezirksliga-Saison zu starten", berichtete er. Sehr zufrieden sei er mit dem bisherigen Verlauf der Saison 2019/20: "Mit dem neuen Trainer-Duo Goran Mikolaj und Michael Knysak konnten wir eine überaus erfolgreiche Hinrunde spielen", so der Abteilungsleiter. Zudem hob Schmittzeh die gute Kooperation mit dem FC Großwenkheim hervor, mit dem der TSV seit Saisonbeginn im Bereich seiner 2. und 3. Mannschaft eine Spielgemeinschaft bildet.

Ehrungen und Neuwahlen

Abschließend ehrte Schmittzeh Manfred Back, der bereits seit 20 Jahren in der Abteilungsleitung der Fußballer mitwirkt. Walter Fleischmann wurde für 15 Jahre Engagement als Jugendtrainer ausgezeichnet. Sportvorstand Günter Scheuring hob das außergewöhnliche Engagement Manfred Backs und Walter Fleischmanns hervor. Darüber hinaus brachte er die Anwesenden auf den neuesten Stand bezüglich der Sanierung der Mehrzweckhalle. "Bedauerlicherweise muss der Vorstand über die jüngste Entwicklung aus der Presse erfahren", so Günter Scheuring.

Rainer Schmittzeh, Manfred Back und "Neuzugang" Walter Fleischmann wurden einstimmig zum Führungstrio der Fußballer gewählt. Nachdem Fleischmann seinen Platz als Jugendleiter freimachte, rückten dessen bisherige Stellvertreter Andreas Busche und Peter Bötsch an die Spitze des Nachwuchses.red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren