Trappstadt
Brand

Food-Truck wurde bei Trappstadt ein Raub der Flammen

Vollkommen ausgebrannt ist am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr bei Trappstadt ein Food-Truck aus dem Schweinfurter Raum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vollkommen ausgebrannt ist am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr ein Food-Truck aus dem Schweinfurter Raum. Foto: Hanns Friedrich
Vollkommen ausgebrannt ist am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr ein Food-Truck aus dem Schweinfurter Raum. Foto: Hanns Friedrich
+1 Bild

Der Fahrer war auf dem Weg nach Meiningen, als er plötzlich Brandgeruch bemerkte und Flammen im Motorraum. Er fuhr auf einen Parkplatz zwischen Trappstadt und dem thüringischen Eicha und versuchte, mit Feuerlöschern den Brand zu löschen.

Rund 120.000 Euro Schaden

Allerdings breiteten sich die Flammen so rasch aus, dass er einen Notruf absetzte. In kürzester Zeit war zunächst die Feuerwehr aus Trappstadt, dann aus Alsleben, Bad Königshofen, Gleichamberg und Römhild vor Ort. Sie konnten aber nicht verhindern, dass der Bus komplett ausbrannte. Personen wurden nicht verletzt. An der Unfallstelle war der Rettungsdienst des BRK Bad Königshofen. Der Schaden am Bus wird auf rund 120.000 Euro beziffert. Der Food-Truck war ein großer Burger-Zubereitungsbus mit Sitzplätzen im Innenbereich, einer Küche und Essensausgabe.

Beamte der Polizeistation Bad Königshofen und Hildburghausen nahmen den Unfallhergang auf. Vor Ort waren Kreisbrandrat Stefan Schmöger, sowie Kreisbrandmeister Christoph Wohlfahrt als Einsatzleiter. Wie es zu dem Brand kam ermittelt nun die Polizei Hildburghausen. Vermutlich dürfte es ein technischer Defekt im Motorraum gewesen sein. In Einsatz waren an die 60 Feuerwehrleute.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren