Rothhausen
Jubiläum

Fest der Vereine: Rothhäuser Schützen feiern mit Gauschützenproklamation

Im dritten Teil einer kleinen Serie über Jubiläumsvereine stellen wir die Schützengesellschaft Rothhausen vor. Die gibt es seit 130 Jahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Foto des Vorstandes zeigt (Hinten, v. li.):  Volker Mauer, Manuel Elflein, René Weimann und vorne (v. li.): Yannick Grünewald, Nadine Müller und Jennifer Beck. Foto: Daniel Wiener
Das Foto des Vorstandes zeigt (Hinten, v. li.): Volker Mauer, Manuel Elflein, René Weimann und vorne (v. li.): Yannick Grünewald, Nadine Müller und Jennifer Beck. Foto: Daniel Wiener
+3 Bilder

Mit dem großen "Fest der 3 Vereine" feiert auch die Schützengesellschaft 1888 Rothhausen ihr 130-jähriges Bestehen und außerdem 45 Jahre Wiedergründung. Das Fest findet am 20. und 21. Juli, an der Schulturnhalle statt. Höhepunkt für die Schützengesellschaft wird die Gauschützenproklamation am Samstag sein. Bei einem Kommersabend wurden bereits Ehrungen vorgenommen und auch auf die Geschichte zurück geblickt.

Als nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870/71 eine Woge der nationalen Begeisterung über das Land schwappte, schlug auch die Geburtsstunde für viele Krieger und Schützenvereine. In Rothhausen entschloss man sich 1888 zur Gründung der Schützengesellschaft. Damals wurde meist mit großkalibrigen Waffen auf dem Gelände am Ratzengrundweg geschossen. Zahlreiche Scheiben aus der damaligen Zeit zeugen auch heute noch im Schützenhaus von regem Vereinsbetrieb. Mit Beginn der Nazi-Diktatur wurde der Schützenverein 1933, wie viele andere Vereine auch, verboten.

Es dauerte bis 1974 ehe sich wieder Rothhäuser Bürger für den Schießsport begeisterten und den Verein wiedergründeten. Vor allem der damalige Bürgermeister Alfons Grünewald hatte viel für Tradition übrig und sah es als historische Verpflichtung an, den Verein wieder zu beleben. Von Beginn an nahm die Schützengesellschaft am Verbandsrundenbetrieb teil und schon bald wurden die ersten Meisterschaften gefeiert.

Besonderer beliebt ist seit dieser Zeit das jährlich im Herbst stattfindende Königsschießen. Es ist immer wieder ein großes Ereignis, wenn der alte Schützenkönig unter den Klängen der Lauertalkapelle mit einem Fackelzug von zuhause abgeholt wird und dann im Schützenhaus die Schützentafel mit dem geheimgehaltenen Namen des neuen Königs enthüllt wird.

Zunächst hatte die Schützengesellschaft ihre Heimat im Gasthaus "Lauertal", der heutigen "Osteria da Angelo". Im Saal des Gasthauses waren nur vier Schießstände möglich, so dass man schon bald Ausschau nach neuen Räumlichkeiten hielt. Wieder verworfen wurden ursprüngliche Pläne die Schießbahnen dem Sportheim anzugliedern, da Mitte der 80er Jahre die Raiffeisen ihr Lagerhaus in Rothhausen aufgab. Die Halle wurde 1987 zum Schießsaal mit acht Ständen umgebaut und 1988 zum 100-jährigen Bestehen eingeweiht. Im Vorderteil wurde ein kleiner Bewirtungsraum angegliedert. Dieser Raum dient nicht nur dem Vereinsabend am Montag, sondern wird auch gerne für kleinere Feierlichkeiten genutzt.

Nach Alfons Grünewald als ersten Schützenmeister ging das Zepter an Ilona Beck über, die 1996 sogar Gauschützendame wurde. Nach ihr war Schwager Manfred Beck der Schützenmeister und seither bis heute dessen Tochter Nadine Müller. Sie bildet mit ihrer Schwester Jenny Beck, Manuel Elflein, René Weimann, Yannick Grünewald und Volker Mauer aktuell den jüngsten Vorstand in der Gemeinde Thundorf und im gesamten Schützengau Schweinfurt-Haßberge.

Das Engagement der jungen Truppe wirkt sich positiv auf das Vereinsleben im Ort aus. Die Veranstaltungen der Schützengesellschaft werden gerne besucht. Und auch sportlich gab es zuletzt drei Aufstiege hintereinander zu verzeichnen. Der Schützengau hat deshalb seine Gauschützenproklamation gerne nach Rothhausen zum Fest der drei Vereine vergeben.

 

Verein Schützengesellschaft 1888 Rothhausen e. V.

Gründung: 1888

Abteilungen: 1. und 2. Mannschaft

Mitglieder: 70

Vereinsheim: Kreuzbergweg 1, 97711 Rothhausen

Schützenmeisterin: Nadine Müller

 

 

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren