Wülfershausen

"DJK Wülfershausen im Jubiläumsfieber"

Die Theatergruppe der DJK Wülfershausen sorgt zum 40. Mal für gute Unterhaltung in Fränkisch.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Die DJK Wülfershausen im Jubiläumsfieber" heißt der lustige Dreiakter, den die Laienschauspieler der DJK Wülfershausen zum Besten geben. Dies ist bereits die 40. Aufführung der Theatergruppe, an der dieses Mal beteiligt sind: (sitzend, von links) Konrad Schmitt, Matthias Pfeuffer, Andrea Lehmann, Burkard Schmitt und Thomas Mayer; (stehend, von links): Claudia Mützel, Annemarie Full, Johanna Full, Maximilian Full, Manuela Prozeller, Heike Benkert" Annemarie Mützel und Heidi Münch. Foto: Elmar...
"Die DJK Wülfershausen im Jubiläumsfieber" heißt der lustige Dreiakter, den die Laienschauspieler der DJK Wülfershausen zum Besten geben. Dies ist bereits die 40. Aufführung der Theatergruppe, an der dieses Mal beteiligt sind: (sitzend, von links) Konrad Schmitt, Matthias Pfeuffer, Andrea Lehmann, Burkard Schmitt und Thomas Mayer; (stehend, von links): Claudia Mützel, Annemarie Full, Johanna Full, Maximilian Full, Manuela Prozeller, Heike Benkert" Annemarie Mützel und Heidi Münch. Foto: Elmar Heil

Bereits zum 40. Mal wollen die Laienschauspieler der DJK mit dem Schwank in drei Akten "DJK Wülfershausen im Jubiläumsfieber" wieder Freunden des fränkischen Dialekts unterhaltsame Abende bieten, was ihnen in den vergangenen Jahren eindrucksvoll gelungen ist.

Die Altherren-Mannschaft hat sich bereit erklärt, das 90-jährige Jubiläum der DJK mit allem "Pipapo" auszurichten. Guter Rat dazu ist teuer, Ideen sind gefragt. Was also tun? Da hat Karl-Heinz Müller (gespielt von Thomas Mayer), Pastoralassistent und Freund von Gitti Scheckenbauer (Johanna Full), Tochter des Vereinswirts Franz Scheckenbauer (Konrad Schmitt), die zündende Idee: Kein Kommersabend mit der "Wülfershäuser Musik" und dem "Chörle", nein, eine Show soll stattfinden mit dem Motto "DJK Wülfershausen im Jubiläumsfieber".

Interessante Teilnehmer

Schnell finden sich interessante Teilnehmer wie der Landwirt Otto Rohhackel (Matthias Pfeuffer), der unter dem Pantoffel seiner Frau Wilma (Annemarie Full) steht, oder dem Klempnermeister Gerd Struller (Burkard Schmitt), der sich vor seiner Gattin Mechthild (Andrea Lehmann) in Acht nehmen muss.

Die Organisation läuft auf Hochtouren, doch zum Leidwesen der Verantwortlichen melden sich auch Interessenten, die nicht gerade für eine Showbühne geeignet sind. Aber dann zeigt auch so mancher oder so manche, die sich nun absolut gar nicht für die Bretter eignen, die die Welt bedeuten, Interesse. Was sich dann alles im Vereinsheim abspielt, treibt den Vereinswirt Franz fast in den Wahnsinn, wozu auch die Auftritte von Kuni Keusch (Heike Benkert), Vorsitzende der Liga für "Erhalt von Sitte und Anstand", beitragen. Wirtssohn Uwe (Maximilian Full) muss sich zudem noch den Liebesbezeugungen von Mäusi (Manuela Prozeller) erwehren.

Sicher werden Zuschauer wieder Tränen vor Lachen vergießen. Regie führen Heidi Münch und Claudia Mützel, während Annemarie Mützel für die Maske zuständig ist.

Vorverkauf und Aufführungen

Dieses Jahr ist für die Theaterinteressierte der Vorverkauf zu beachten, der anders als in den Vorjahren abläuft. Bitte nicht mehr bei Waltraud Holzinger anrufen. Der Kartenvorverkauf findet ab 7. Dezember, jeweils am Freitag, von 15 bis 18 Uhr, sowie am Samstag, von 9 bis 12 Uhr, im Sportheim (Tel.: 09728/7139 988) statt. Ab dem 4. Januar sind Bestellungen nur noch telefonisch möglich.

Die Aufführungen an folgenden Tagen statt: Samstag, 5. Januar; Sonntag, 6. Januar; Freitag, 11. Januar; Samstag, 12. Januar; Sonntag, 13. Januar; Freitag, 18. Januar; Samstag, 19. Januar; Sonntag, 20. Januar; Freitag 25.Januar; Samstag, 26. Januar. Freitags und samstags beginnen die Aufführungen jeweils um 19 Uhr, sonntags bereits um 16 Uhr.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren