Spiel, Spaß allerlei Aktionen und ein abwechslungsreiches Programm haben sich dafür die Verantwortlichen, allen voran Allianzmanagerin Julia Hafenrichter, wieder ausgedacht. "An diesem Tag verwandeln sich die Pfarrscheune und der Jugendraum in Maßbach zu bunten Orten der Kulturen", dessen ist sich Bürgermeister Matthias Klement sicher.
Der interkulturelle Tag des Schweinfurter Oberlandes kann schon auf eine Tradition zurückblicken. Im März 2012 fand er das erste mal in der Amtskellerei in Stadtlauringen statt. Initiator für diese Veranstaltung ist die Projektgruppe"Kunst & Kultur" innerhalb der Allianz.
Mit der "Vielfalt der Kulturen" hat sich dieser Arbeitskreis schon länger beschäftigt und kam dabei zum Ergebnis, dass s im ländlichen Raum viele Bürgerinnen und Bürger in der Nachbarschaft gibt, die ihre Wurzeln in den Unterschiedlichsten Ländern der Welt haben. "Dieses Thema der Integration von Flüchtlingen hat heute mehr Aktualität den je."
Auch in diesem Jahr können sich die Besucher auf ein spannendes Angebot mit kurzweiligen Vorträgen in Form von Gesang, Musik, Tanz oder Filmbeiträgen freuen.
Interessant auch die Ausstellungen der evangelischen KiTa, verbunden mit Liedbeiträgen "Zum Glück ist meine Welt bunt", die Ausstellung der Frankreichpartnerschaft Maßbach-Cingal, oder der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland und dem Team Freundschaft "Katharinenerlass -Deutsche in und aus Russland". Der Friedrich Rückert Arbeitskreis Oberlauringen beteiligt sich mit einem Rückert-Kennenlernprogramm für Kinder und Jugendliche.
Wieder dabei, wie in den letzten Jahren ist Indianer Johnny und Tochter Shelley Scott. In einer Ausstellung zeigen sie indianische Gegenstände und Utensilien, Stoffe und Gewänder. Beide werden aber auch Indianertänze vorführen. Ebenfalls wieder mit dabei ist der Chor Injili aus Wetzhausen, der kirchliche Lieder auf Suaheli in traditioneller Kleidung darbietet. Ein Gedichtbeitrag in mehreren Sprachen soll alle Gäste ansprechen und den Klang verschiedener Sprachen vermitteln.Musikalisch umrahmt wird der Interkommunale Tag von den "Maßbacher Sinnfonikern" und dem Chor "Il Cantare". Für interkulturelle Köstlichkeiten sorgen die Partnerschaft Maßbach-Cingal und der Förderverein des Freibades Maßbach e.V.