Thundorf
Fest

Buch für neue Bruderschaftsmitglieder geöffnet

Der Gedenktag des Heiligen St. Michael wird am 29. September in Thundorf groß als kirchlicher Feiertag begangen. Das hat eine lange Tradition.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Mitgliedsbuch der Michaels-Bruderschaft können am 29. September die neuen  Mitglieder eingetragen werden. Foto: Philipp Bauernschubert
Im Mitgliedsbuch der Michaels-Bruderschaft können am 29. September die neuen Mitglieder eingetragen werden. Foto: Philipp Bauernschubert
+3 Bilder

Bevor die Kirche im Thundorfer Wasserschloss vor gut 200 Jahren gebaut wurde, mussten alle Gläubigen zu jedem Gottesdienst den Burgberg hinaufpilgern. Dort stand die kleine Bergkirche, dem Heiligen St. Michael geweiht. Sie war bis zum Aussterben der Herren von Rosenbach auch Begräbniskirche der jeweiligen Herrschaften in Thundorf.

Jedes Jahr wird der Gedenktag des Heiligen St. Michael am 29. September in Thundorf groß als kirchlicher Feiertag begangen. An diesem "Michlstooch", so erzählen die älteren Mitbürger, war früher kaum ein Anwesen im Ort, dass an diesem hohen Ortsfeiertag keinen Besuch hatte. Es gab Festtagsbraten, Kaffee und Kuchen. Der Festgottesdienst und auch die Andacht am Nachmittag fanden seit dem Neubau der Michaelskapelle bisher auf dem Berg statt und waren damals immer gut besucht.

Verbundenheit mit Tausenden von Christen

Heute ist dies anders. Wie überall kommen immer weniger zu kirchlichen Anlässen. Wichtig ist aber auch heute noch, genauso wie früher, in Gemeinschaft mit anderen zu stehen. Gemeinschaft mit den Arbeitskollegen, mit den Vereinsmitgliedern, mit dem Nachbarn. Eine Gemeinschaft ganz besonderer Art ist die Michaelsbruderschaft. Durch sie entsteht eine Verbundenheit mit Tausenden von Christen, über Generationen, durch alle Schichten und Gruppen. Alle stehen im Gebet zueinander, ohne ausdrückliche Verpflichtung. So sollen die Mitglieder der Bruderschaft ein bestimmtes Gebet sprechen (zum Beispiel "Engel des Herrn") und Werke der Frömmigkeit verrichten.

Der Michaelstag, wird gewöhnlich am Samstag, der dem 29. September am nächsten folgt, gefeiert, sollte er nicht wie in diesem Jahr auf einen Sonntag fallen. Für den diesjährigen Ortsfeiertag wird sogar der Erntedank-Gottesdienst auf Sonntag, 6. Oktober, verlegt. Wie alle Jahre können an diesem Feiertag die Firmlinge diesen Jahres wieder in die Michaels-Bruderschaft eintreten. Aber diesmal nicht in der Michaelskapelle, sondern im Anschluss an den 10 Uhr Festgottesdienst in der Sakristei. Selbstverständlich können auch sonstige Interessenten, auch von auswärts, jederzeit der Bruderschaft beitreten. Wie sich die älteren Katholiken noch erinnern, war die Aufnahme in die Michaelsbruderschaft früher immer nach oder bei der Erstkommunionfeier beziehungsweise der Firmung.

Bruderschaft 1734 gestiftet

Maria-Esther-von-Rosenbach war es, die am 19. Februar 1734 die "St.-Michaels-Bruderschaft" stiftete. Am 21. Juli 1734 gab Papst Clemens XII in einem Schreiben seine Zustimmung zur Errichtung der Bruderschaft. Die Approbation durch Fürstbischof Friedrich Carl von Schönborn wurde am 24. September 1734 erteilt. Bis zum Ende des Jahres 1736 hatte diese schon 3200 Mitglieder. Der Erfolg der Bruderschaft war vor allem der Stifterfamilie und der Stifterin zu verdanken. Am 26. August 1776 schließt das erste Buch mit 8566 Mitgliedern. Nach dem Aussterben der Rosenbachs und dem Abriss der alten, baufälligen Bergkirche verlor die Bruderschaft an Glanz, und es finden sich nur noch wenig Auswärtige im zweiten Buch. 1840 betrug die Mitgliederzahl 13.145 .

Idee wiederbelebt

Von 1842 bis 1852 erfolgten in dem Bruderschaftsbuch gar keine Einträge. Und auch zwischen 1954 und 1984 trat niemand der Bruderschaft bei. Erst 1984 wurde zum 250-jährigen Bestehen die Bruderschaft wieder belebt und damit auch die Idee unter Pfarrer Rudolf Heller zur neuen Michaelskapelle geboren. Dieses Michaelsheiligtum wurde zusammen mit dem überdachten Kreuzweg 1988 mit viel Eigenleistung errichtet und vom damaligen Weihbischof Alfons Kempf feierlich eingeweiht.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren