Münnerstadt
Sport

Wieder Basketball beim TSV

Das Interesse an der Korbjagd scheint in Münnerstadt und Umgebung groß zu sein. Beim Trainingsstart am 7. Juli wird sich zeigen, wie groß es wirklich ist.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gedränge unterm Korb: Solche Szenen soll es bald auch wieder beim TSV Münnerstadt geben. Symbolfoto: Fabian Frühwirth
Gedränge unterm Korb: Solche Szenen soll es bald auch wieder beim TSV Münnerstadt geben. Symbolfoto: Fabian Frühwirth
+1 Bild
Der TSV Münnerstadt hat beschlossen, wieder eine Basketballabteilung in den Verein zu integrieren. Der Verein hatte vor einigen Monaten einen Aufruf über Facebook gestartet - und das Interesse scheint sehr groß zu sein. Fest planen könne der TSV mit den Spielern der Mittelschul-Mannschaft, die jetzt ihren Abschluss gemacht haben, sagt Johannes Wolf, Vorstand Finanzen des TSV: "Sie wurden unterfränkischer Meister und würden gerne ihren Sport beim TSV weiterbetreiben." Ihre Trainer Horst Müller und Robert Gridley würden die Truppe laut Wolf auch gerne weiter trainieren.
Um festzustellen, wie groß das Potenzial tatsächlich ist, hat der TSV einen Termin für den Trainingsstart festgelegt: Dienstag, 7. Juli, um 19 Uhr am Sportzentrum. Hierzu ist jeder eingeladen, der gerne Basketball spielen möchte - unabhängig von Alter und Geschlecht.

Begehrte Flyer

Für den Trainingsauftakt rührt der TSV eifrig die Werbetrommel. Abteilungsleiter Jörg Schmucker hat einen Flyer entworfen, "der sich wirklich sehen lassen kann", sagt Wolf. Einige tausend Exemplare wurden gedruckt, binnen knapp fünf Stunden hat Schmucker 1300 davon verteilt. Nicht nur in Münnerstadt selbst, sondern unter anderem in Niederlauer, Salz, Strahlungen und Bad Neustadt.
"Unser Ziel ist es, eine Welle der Euphorie entstehen zu lassen, die nicht bereits nach wenigen Wochen wieder abebben darf", sagt Wolf. Jörg Schmucker sei dafür prädestiniert. Denn er strahle eine unheimliche Begeisterung aus, vor allem, wenn es um Basketball geht.
Die Idee, den Basketball in Münnerstadt wieder aufleben zu lassen, sei auf einer Fahrt zum Auswärtsspiel der s.Oliver Baskets Würzburg nach Bamberg im vergangenen Winter entstanden, sagt Wolf und fügt an: "Sowohl Jörg als auch ich sind regelmäßig bei Heimspielen der Würzburger mit dabei."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren