Weichtungen

Weichtunger Waldkörperschaft "Hofholz" aufgelöst

Die Mitglieder der Waldkörperschaft "Hofholz" in Weichtungen trafen sich bei einem Ortstermin im Wald, um die Auflösung der gemeinsamen Waldbewirtschaftung mit einem Grillfest abzuschließen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mitglieder zeigen auf ihre neuen Flächen: (von links) Margit Gessner, Albrecht Lenhart, Hartmut Scheuring, Roman Hochrein, Martin Denner, Roland Roth, Herbert Eußner. Foto: Philipp Bauernschubert
Die Mitglieder zeigen auf ihre neuen Flächen: (von links) Margit Gessner, Albrecht Lenhart, Hartmut Scheuring, Roman Hochrein, Martin Denner, Roland Roth, Herbert Eußner. Foto: Philipp Bauernschubert
+1 Bild
Die Waldkörperschaft Hofholz besitzt eine Waldfläche von rund zehn Hektar und bestand ursprünglich aus zehn gleichberechtigten Mitgliedern. Zuletzt, so Schriftführer und Kassier Martin Denner, waren es aufgrund von Anteilsverkäufen noch sechs Mitglieder, wobei ein Mitglied etwa 3,5 Anteile und die anderen fünf Mitglieder jeweils 1,3 Anteile besaßen.
Die Waldbewirtschaftung wurde bisher gemeinsam durchgeführt. Da es immer schwieriger wurde, alle bei der Einbringung von Arbeitsstunden unter einen Hut zu bringen, wurde im Jahr 2011 beschlossen, die Waldkörperschaft aufzulösen. Federführend bei der Neuaufteilung war Herbert Eußner (Vorsitzender), dessen Arbeit von seinem Stellvertreter Albrecht Lenhart mit gewürdigt wurde. "Ohne dich hätten wir das nicht hinbekommen", so Lenhart.
Als erstes wurden die Vermessungsarbeiten durchgeführt. Sechs Teilflächen wurden vermessen, fünf in gleicher Größe und eine größere - entsprechend der Anteile. Bei der Vermessung wurde ein von der Waldkörperschaft befestigter Weg ermittelt, der noch nicht in der Flurkarte eingezeichnet war. Für 800 Euro Ablöse ging dieser Weg an den Markt Maßbach über. Die fünf gleichgroßen Waldanteile und Teilflächen wurden schließlich per Losentscheid vergeben. Im Anschluss wurden die neuen Eigentumsverhältnisse notariell beurkundet. Für die neu gebildeten Waldgrundstücke wurden Ausgleichszahlungen analog zum Ergebnis der Wertermittlung festgelegt. Was hat die Auflösung gebracht? Albrecht Lenhart: "Es sind eigentlich nur Vorteile. Jetzt kann jeder in seinen Wald, ohne auf jemand Rücksicht nehmen zu müssen. Problemlos ist auch das Vererben an Nachkommen".
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren