Laden...
Theinfeld
Leistungsprüfung

Von Bronze bis Gold war alles dabei

Wasser marsch, hieß es bei der Freiwilligen Feuerwehr in Theinfeld. 16 Feuerwehrmänner haben das Leistungsabzeichen absoviert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wasser marsch bei der Leistungsprüfung. Foto: Philipp Bauernschubert
Wasser marsch bei der Leistungsprüfung. Foto: Philipp Bauernschubert
+8 Bilder
Die Freiwillige Feuerwehr Theinfeld hat sich dem Leistungsabzeichen "Wasser" mit zwei Gruppen unterzogen und diese Prüfung mit Bravour absolviert. Die Wasserentnahme erfolgte aus aus dem öffentlichen Gewässer des Ransbaches. Die 16 Feuerwehrmänner zeigten große Einsatzbereitschaft und fundiertes Wissen, sodass die Erteilung der neuen Einstufung keinerlei Probleme bereitete. Die Gruppen übten zwei Wochen lang allabendlich mit zahlreichen Helfern Knoten und Stiche, sowie den Leitungsaufbau mit den notwendigen vorgeschriebenen Kommandos, um am Ende die Leistungsprüfung erfolgreich abzulegen.
Die Grundsätze der Leistungsprüfung sind die Vertiefung und der Erhalt von Kenntnissen im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz, wobei in der vorbereitenden Ausbildung der Hauptwert der Leistungsprüfung liegt. Um diese Leistung zu erreichen, wird eine Höchstzeit festgelegt, die von jeder gut ausgebildeten Gruppe bei einwandfreier Arbeit erreicht werden kann. Kommandant Dominik Rentsch: "Mängel bei der Befehlsgebung, Kommandos, Ausführung und Ausrüstung werden mit Fehlerpunkten belegt", aber dies traf bei beiden Gruppen nicht zu, beide bestanden ihre Prüfung.
Kreisbrandmeister Holger Ulrich lobte dabei die Theinfelder Wehr für ihren Einsatz und ihr Engagement. Vor allem erwähnte er lobend, dass neun Feuerwehrler das Leistungsabzeichen in Bronze abgelegt haben und damit die Gewähr für eine funktionierende Wehr abliefern. Das Bronzeabzeichen haben bestanden Benedikt Markert, Sebastian Mann, Philipp Heller, Steffen Geier, Michael Mann, Sandro Kirchner, Felix Klopf, Philipp Klopf und Johannes Pfaab. Weiter haben Abzeichen Dominik Rentsch (Silber), Matthias Geier (Gold/blau), Egon Schubert, Gerhard Klopf, Jürgen Thain (Gold/grün) und Alex Klopf (Gold/rot).
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren