Volkershausen
Sportverein

Rolf Baumann trägt seit 1963 Verantwortung für den Verein

Er ist mit der Geschichte des VfB Volkershausen untrennbar verbunden. Als Gründungsmitglied im Jahr 1963 übernahm Rolf Baumann seit Bestehen des Vereins stets Verantwortung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Aus den Händen des Vorsitzenden im VfB Volkershausen, Alexander Faust (links), erhielten (von links) Rolf Baumann und seine Frau Ilse sowie Dieter Bardolf Ehrenurkunden. Unser Foto zeigt zudem die stellvertretende Vorsitzende Monika Wenzel. Foto: VfB
Aus den Händen des Vorsitzenden im VfB Volkershausen, Alexander Faust (links), erhielten (von links) Rolf Baumann und seine Frau Ilse sowie Dieter Bardolf Ehrenurkunden. Unser Foto zeigt zudem die stellvertretende Vorsitzende Monika Wenzel. Foto: VfB
Zunächst war er rund fünf Jahre stellvertretender Vorsitzender, und seit 1969 stand er bis 2014, also 45 Jahre, ganz an der Spitze des heute rund 160 Mitglieder zählenden Vereins. Unter seiner Führung entwickelte sich nicht nur die Mitgliederzahl stets positiv, sondern auch das Vermögen und die sportlichen Anlagen des Vereins. In der Jahreshauptversammlung ernannte ihn daher Nachfolger Alexander Faust zum Ehrenvorstand.

Unterstützt von der Familie

Ein Leben dem Ehrenamt für einen Verein zu widmen, das gehe nur, wenn in der Familie der Partner diese Leidenschaft unterstützt. Im Falle von Rolf Baumann war dies mit seiner Frau Ilse der Fall. Sie brachte sich in all den Jahren im Verein als "gute Seele" ein und trug Verantwortung bei der Bewirtschaftung und der Reinigung des Vereinsheims. Deshalb ernannte man sie nun zum Ehrenmitglied.

Ebenfalls Ehrenmitglied wurde Dieter Bardolf. Er erhielt diese Würdigung für sein Engagement im Vorstand von 1970 bis 2014 in der Funktion als Kassenwart. Die Geehrten zeigten sich erfreut über die Urkunden und die Anerkennung ihres jahrzehntelangen Engagements.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren