Münnerstadt
Fotofestival

Münnerstadts Gerd Wetzels bester Autor

Münnerstadts Gerd Wetzels ist der beste Autor in der Gesamtwertung und beim Sonderthema. Im "freien Thema" landet er auf dem zweiten Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit seinem Pavian-Portrait überzeugte Gerd Wetzels vom Rhönklub-Fotokreis Münnerstadt die Jury. Er kam in der Sparte "freies Thema" mit seinen eingereichten Bildern auf dem zweiten Platz.  Foto: Gerd Wetzels
Mit seinem Pavian-Portrait überzeugte Gerd Wetzels vom Rhönklub-Fotokreis Münnerstadt die Jury. Er kam in der Sparte "freies Thema" mit seinen eingereichten Bildern auf dem zweiten Platz. Foto: Gerd Wetzels
+1 Bild
Die Arbeit der Mitglieder des Rhönklub-Fotokreises hat sich wieder einmal ausgezahlt: Beim Mainfränkischen Fotofestival sind sie der beste Klub in der Gesamtwertung. Auch beim Sonderthema "Typisch Mainfranken" hatten sie die Nase vorne und kamen auf den ersten Platz. Clubmitglied Gerd Wetzels (Münnerstadt) kann sich darüber freuen, bester Autor in der Gesamtwertung und beim Sonderthema zu sein, beim freien Thema kam er auf den zweiten Platz. Bei der Vernissage wird er nicht weniger als zwei Medaillen und vier Urkunden bekommen. Lothar Nöth erzielte den dritten Platz beim Sonderthema und den vierten in der Gesamtwertung, dank dreier Urkunden und mehrerer Annahmen. Ilse Schwarz schließlich schaffte den fünften Platz beim Sonderthema.
Zurzeit laufen die Vorbereitungen für das Mainfränkische Fotofestival, dessen Ausrichtung der Verein übernommen hat, auf Hochtouren. Jetzt liegt auch das Ergebnis der Auswertung der Jurierung vor.

Die Vernissage der Ausstellung im Deutschordensschloss, bei der die besten Bilder dieser Meisterschaft des unterfränkischen Fotoclubs im DVF (deutscher Verband für Fotografie) der Öffentlichkeit präsentiert werden, findet zwar erst am 24. September statt.


Seit Jahresanfang vorbereitet

Doch bereits seit Jahresanfang geht es bei den regelmäßigen Treffen der Mitglieder des Fotokreises immer wieder um die Vorbereitung des Fotofestivals. An Erfahrung, derartige Wettbewerbe zu managen, fehlt es den Mitgliedern des Münnerstädter Rhönklub-Fotokreises, des einzigen Fotoclubs im Landkreis Bad Kissingen sowieso nicht. Sie haben bereits in früheren Jahren das Mainfränkische Fotofestival, die Landesfotoschau und sogar die Süddeutsche Fotomeisterschaft organisiert. "Trotz Computer-Einsatz macht das ganz schön viel Arbeit", so Johannes Becker, der Vorsitzende des Fotokreises. Bis Anfang Juni konnten die unterfränkischen Amateurfotografen je sechs Bilder für das freie Thema und für das Sonderthema "typisch Mainfranken" beim Vorsitzenden des Förderkreises, Dr. Johannes Becker, einreichen.


Sehr angetan vom Niveau

Die Mitglieder von zehn unterfränkischen Fotoclubs und zahlreiche Direktmitglieder des DVF, die keinem Verein angehören, haben Bilder eingeschickt. Ende Juni hatte eine dreiköpfige Jury aus den insgesamt 644 eingesandten Fotos, darunter 284 für das Sonderthema "typisch Mainfranken", die besten ausgewählt.

Die Jury-Mitglieder, die alle aus einem Fotoclub im Ruhrgebiet angereist waren, machten sich die Arbeit nicht einfach. Sie zeigten sich sehr angetan vom Niveau der eingereichten Bilder. Die besten von ihnen wurden für das Fotofestival angenommen und aus diesen wiederum diejenigen ausgesucht, die mit einer Urkunde oder gar Medaille prämiert werden.


Katalog zusammenstellen

Zurzeit sind die Mitglieder des Förderkreises damit beschäftigt, für das Fotofestival einen repräsentativen Katalog mit zahlreichen Fotos zusammenzustellen. Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer, der einen Sonderpreis stiftet, schreibt in seinem Grußwort "Fühlen Sie sich zu einer qualitativ hochwertigen und abwechslungsreichen Bilderschau eingeladen - von Menschen erstellt, die neben den unterschiedlichsten Motiven im freien Thema besondere Momente des Lebens in unserer unterfränkischen Heimat entdeckt, eingefangen oder kunstvoll in Szene gesetzt haben."


Ab 24. September ausgestellt

Damit die Öffentlichkeit sich selbst ein Bild von den Fotos machen kann, werden sie ab dem 24. September im Deutschordensschloss ausgestellt. Die Vernissage findet an diesem Tag um 15 Uhr statt.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren