Münnerstadt

"Last minute christmas night" kommt gut an

Wenn man "Weihnacht" und "Last Minute" in einem Satz hört, denkt man unwillkürlich an Weihnachtsstress. Ganz anders war dies bei der "last minute christmas night" im Münnerstädter Schlosshof.
Artikel drucken Artikel einbetten
Just 4 Fun: Die Gruppe mit Christoph Steinhardt, Andreas Halboth, Christof Lemberg heizte dem Publikum ordentlich ein. Foto: Björn Hein
Just 4 Fun: Die Gruppe mit Christoph Steinhardt, Andreas Halboth, Christof Lemberg heizte dem Publikum ordentlich ein. Foto: Björn Hein
Bei heißem Hugo, Glühwein und heißem Caipi konnte man in Ruhe die vorweihnachtliche Zeit genießen.
Leider meinte es der Wettergott nicht günstig mit dem Team von Kultourismus im Schloss. Flugs wurde die Feier in das Café Komturei verlegt. Es gefiel den Besuchern, im Warmen den weihnachtlichen Rockklängen der Kombo "Just 4 Fun" zu lauschen. Die Musiker begeisterten das Publikum und sorgten für eine "etwas andere" Weihnachtsstimmung. Und die Atmosphäre im mit vielen Lichtern geschmückten Schlosshof war einzigartig.
Bei den Besuchern kam die "last minute christmas night" sehr gut an. "Das Ambiente ist wunderschön hier, ich bin begeistert, sagt Gaby Bogner aus Münnerstadt. "Es wäre schön, wenn man hier öfter Konzerte abhalten könnte, die Atmosphäre passt hier einfach", schwärmt sie. "Für Münnerstadt ist es ein Glück, dass wir den Schlosshof haben. Hier ist es sehr schön, er lädt geradezu zum Feiern ein", meint auch die Münnerstädterin Katja Bocklet und fügt an: "Die ''last minute christmas night' ist eine schöne Alternative zu den traditionellen Weihnachtsmärkten. Hier steht die gute Musik und das Zusammensein mit Freunden im Vordergrund, nicht der Kommerz, wie bei den meisten Veranstaltungen in der Weihnachtszeit." Und die beiden hat auch die rockige Musik begeistert.
"Wir sind glücklich, wenn wir sehen, dass die Besucher die Veranstaltung gut annehmen und hier Spaß haben", sagt Kultourismus-Chefin Inge Bulheller. Die Idee zu einer solchen Feier war aus der Bevölkerung gekommen. Vor zwei Jahren hatte es schon einmal eine Rock-Christmas gegeben, eine ähnliche Veranstaltung wollte man wieder bieten. Mit von der Partie waren auch einige Stadträte sowie Bürgermeister Helmut Blank. Sie halfen dem Team von Kultourismus im Schloss bei der Bewirtung der Gäste.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren