Laden...
Münnerstadt
Kunst

Jeder hat seine eigene Insel

Mia Hochrein und die Künstlergruppe "Island between us" geben ein Künstlerbuch heraus. Die Arbeit wurde jetzt erstmals im Münnerstädter Heimatspielhaus präsentiert. Der Erscheinungstermin ist zum Jahresende geplant.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Künstlerbuch "Island between us" ist fst fertig. Mia Hochrein stellt die Arbeiten dem Galeristen Thomas Pfarr (links) und René Bauer, einem Gast der Ausstellung, vor. Foto: Heike Beudert
Das Künstlerbuch "Island between us" ist fst fertig. Mia Hochrein stellt die Arbeiten dem Galeristen Thomas Pfarr (links) und René Bauer, einem Gast der Ausstellung, vor. Foto: Heike Beudert
Mia Hochreins persönliche Insel liegt nicht weg von der Welt. Sie hält nur etwas Distanz vom Alltag. In ihrem Beitrag zum Künstlerbuch der Gruppe "Island between us" hat sie ihre persönliche Insel gestaltet. "Meine Insel ist auf einem Baum, hoch oben", sagt sie. Ein Baum, mit Leiter zu erklimmen. Dort oben wäre ihr kreativer Zufluchtsort und doch könnte sie die Welt um sich herum beobachten.

Baumkrone mit Algen

Auf ihren Seiten für das Künstlerbuch ist dieser Baum zu sehen. Seine Baumkrone hat sie mit Algen gestaltet, die sie im Künstlerdorf Ahrenshoop am Ostsee-Strand gefunden hat. Ahrenshoop ist auch der Ausgangspunkt für das Künstlerbuch. Dort hat sich die Gruppe "Island between us" entschlossen, ein Künstlerbuch herauszugeben.Die sieben Frauen waren in Ahrenshoop und konnten dort dank eines Stipendiums gemeinsam künstlerisch arbeiten.

Mia Hochreins Baum-Insel ist konkret gearbeitet. Die Welt unter ihr dagegen wirkt wie ein Meer. Von oben können die Konturen verschwimmen, verschmilzt der Alltag. Real ist allerdings ein Container im Meer des Alltäglichen. Auch er ist ein solcher Zufluchtspunkt. Der Container ist ein Traumgebilde der Künstlergruppe, erzählt Mia Hochrein. Der Schiffscontainer könnte genau sieben Arbeitsplätze für die Künstlerinnen aufnehmen und könnte mit ihnen reisen - egal wo die Gruppe in der Welt arbeitet. Ein Traum? Momentan ja.
Jede der beteiligten Künstlerinnen hat ihre persönliches Refugium für das Künstlerbuch geschaffen. Bei jeder sieht dieses komplett anders aus. So verschieden, wie die Künstlerinnen arbeiten und sind, so unterschiedlich ist ihre Interpretation des Themas.

16 Exemplare des Künstlerbuchs werden erscheinen. Jedes wird ein Unikat sein, denn die einzelnen Seiten des Buches werden von den Künstlerinnen in Handarbeit gefertigt. So mag zwar das Motiv beim schnellen Blick immer gleich sein, doch variiert es von Buch zu Buch dann doch - in seiner Schrift, in kleinen Details: Kein Blatt ist wie das andere. 16mal musste also jede Künstlerin ihre Insel zum Leben erwecken. Das sei nicht langweilig, betont Mia Hochrein. "Nach den ersten vier bis fünf Blättern wird du immer freier", erläutert sie und findet: "Es wird immer besser".
Die Vorlagen für das Buch wurden im Heimatspielhaus der Öffentlichkeit vorgestellt. In den nächsten Wochen muss Mia Hochrein nun die Künstlerbücher binden. Auch das ist Handarbeit. Mias Hochrein wird dazu eine sehr alte Bindetechnik anw enden.

Alles Originale

Für Mia Hochrein ist es nicht das erste Künstlerbuch, an dem sie beteiligt ist. Sie schätzt Künstlerbücher, auch weil diesen häufig ein kurzer Text zu Grunde liegt, der von den künstlerisch interpretiert wird. Die Arbeiten seien immer Originale. "Künstlerbücher sind eine Nische im Kunstmarkt", weiß Hochrein. Doch Sammler und Bibliotheken schätzen diese Kunstgattung, betont die Münnerstädterin.
Herausgabe-Ort für das Buch "Island between us" wird sowohl Münnerstadt als auch Ahrenshoop sein. In Ahrenshoop lag der Anfang des Buches, Münnerstadt markiert sein Ende.
Beteiligt sind am Künstlerbuch Susanne Britz (Berlin,
Fotografie, Zeichnung), Jeannette Castioni (Reykjavik, Island
Fotografie, Video, Installation, Mia Hochrein (Objekt, Installation), Stephanie Krumbholz (Berlin, Malerei, Zeichnung), Ines Meier (Berlin
Fotografie, Collage, Text), Christiane Gerda Schmidt (Köln,Malerei, Zeichnung), Hrafnhildur Sigurðardóttir ( Reykjavik, Objekt, Textil).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren