Laden...
Poppenlauer
Initiative

Glückspfennig für Poppenlauer

Die Poppenlaurer Bürger müssen schon lange auswärts fahren, wenn Toilettenpapier und Seife ausgegangen sind. Das ändert sich jetzt. Bettina Pfennig eröffnet in ihrem Wohnhaus einen kleinen Drogeriemarkt, den "Glückspfennig".
Artikel drucken Artikel einbetten
Bettina Pfennig zeichnet die Waren aus, die sie künftig in ihrem eigenen Drogeriemarkt, dem "Glücks-Pfennig", anbieten wird.  Foto: Heike Beudert
Bettina Pfennig zeichnet die Waren aus, die sie künftig in ihrem eigenen Drogeriemarkt, dem "Glücks-Pfennig", anbieten wird. Foto: Heike Beudert
Eigentlich war es schon lange der Traum von Bettina Pfennig gewesen, einen eigenen Drogerieladen zu eröffnen. Jetzt macht die Poppenläurerin ihren Traum wahr. In der nächsten Woche eröffnet sie in ihrem Haus im Raiffeisenring 33 einen kleinen Drogeriemarkt. Bettina Pfennig will damit eine große Lücke schließen, die es in ihrem Heimatort gibt, seitdem der Edeka- und der Schleckermarkt geschlossen haben. "Glückspfennig, der kleine Drogeriemarkt", steht auf den Visitenkarten, die Bettina Pfennig hat drucken lassen.


14 Jahre bei Schlecker

14 Jahre lang arbeitete Bettina Pfennig im Ort bei Schlecker. Sie weiß deshalb, was in Poppenlauer gefragt ist. Die künftige Ladenbesitzerin hat sich mit ihrem Mann Achim Pfennig viele Gedanken darüber gemacht, wie sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen kann, ohne ein allzu großes finanzielles Risiko eingehen zu müssen. Gut war, dass der eigene Raum vorhanden ist. Die Familie hat im Parterre eine Wohnung. Der kleine Drogeriemarkt war bislang ein Abstellraum. "Wir waren überrascht, wieviel da hineinpasst", hat Bettina Pfennig beim Einräumen der Ware festgestellt.


Dauerartikel im Sortiment

Beim Sortiment hat sie eine klare Auswahl getroffen. Klassische Drogerieartikel für die Körperpflege und die Hausreinigung. füllen die Regale. "Wir führen keine verderblichen Waren", sagt Bettina Pfennig. Darunter fallen Babynahrung oder Tierfutter. Dafür hat sie lieber Glückwunsch- und Trauerkarten sowie Geschenkpapier und -tüten oder Grablichter im Sortiment.
Ihre Handelspartner sind Edeka und Elina. Vor allem die preisgünstigen Marken dieser Anbieter sind im Sortiment, aber auch eine Reihe Marken-Artikel, die erfahrungsgemäß gut laufen, gehören dazu.
Das Angebot sei aber noch variabel, meint Bettina Pfennig. Wenn Produkte besonders nachgefragt werden, könne man sie mit aufnehmen. "Es muss sich erst einspielen", stellt die Ladenbesitzerin fest.
Genau überlegt sein wollte die Kalkulation der Preise. Letztendlich hat sich Bettina Pfennig an den Supermärkten in Maßbach und Münnerstadt orientiert. Die Ware dürfe nicht teurer sein als dort, war ihr klar. "Sonst kommen die Leute nicht." Diese Kalkulation sei aber nur möglich, weil sie nicht Miete und Personalkosten rechnen müsse, ergänzt ihr Mann Achim. Der "Glückspfennig" ist ein reiner Familienbetrieb.


Ausfahrservice geplant

Bettina Pfennig wird den Drogerieladen als zweites berufliches Standbein aufbauen. Sie arbeitet weiterhin in Teilzeit als Verkäuferin in Bad Kissingen, ist aber überzeugt, dass sie mit Unterstützung ihres Ehemannes alles gut unter einen Hut bringen wird.
Die Pfennigs wissen, dass die Lage des Geschäftes vielleicht nicht ganz optimal ist. Er liegt am Berg, im Neubaugebiet. Aber das Geschäft ist ebenerdig zugänglich. Außerdem seien auch früher, als Schlecker in der Ortsmitte von Poppenlauer angesiedelt war, die meisten Kunden mit dem Auto gekommen. Also hofft Bettina Pfennig, dass sie künftig auch auf den Berg fahren.
Zusätzlich will das Ehepaar einen ganz besonderen Service anbieten. Für etwas größere Einkäufe wird ein Bringdienst eingerichtet. Die Kunden können ihre Artikel bestellen, Achim Pfennig fährt sie aus.
Er kann sich vorstellen, dass er auch bis Weichtungen oder Thundorf liefert, wenn größere Bestellmengen zusammen kommen.
Am Sonntag, 27. September, stellt Bettina Pfennig den Drogeriemarkt "Glückspfennig" vor. Am Dienstag, 29. September, wird der Laden offiziell eröffnet. Öffnungszeiten sind Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 12 und von 15 bis 18 Uhr. Am Samstag ist von 9 bis 12 Uhr geöffnet.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren