Münnerstadt
Geschichte

Die Galerie der Bürgermeister

Im Münnerstädter Stadtarchiv sind jetzt die Stadtoberhäupter der letzten 200 Jahre aufgelistet, ab 1920 auch größtenteils mit Bild.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stadtarchivar Klaus Dieter Guhling (rechts) hängt das Bild des amtierenden Bürgermeisters Helmut Blank an den Nagel. Roman Jonas, Dr. Johannes Becker und Helmut Blank (von links) sehen zu.  Foto: Thomas Malz
Stadtarchivar Klaus Dieter Guhling (rechts) hängt das Bild des amtierenden Bürgermeisters Helmut Blank an den Nagel. Roman Jonas, Dr. Johannes Becker und Helmut Blank (von links) sehen zu. Foto: Thomas Malz
Nun hängen sie friedlich nebeneinander. Eduard Hußlein, der während der gesamten Nazi-Diktatur von 1933 bis 1945 Bürgermeister war, ist neben Eugen Gutmann mit jüdischen Wurzeln zu sehen, der von den US-Amerikanern 1945 als Bürgermeister eingesetzt wurde. Manch Stadtoberhaupt trat nicht mehr an, wie Ferdinand Betzer, der sich nach 24 Jahren den Ruhestand gönnte. Andere hätten gerne noch weitergemacht, aber der Wählerwillen sah anders aus, wie bei Eugen Albert, der nach zwölf Jahren vom amtierenden Bürgermeister Helmut Blank 2008 abgelöst wurde. Solche Details verrät die neue Bürgermeistergalerie im Stadtarchiv natürlich nicht, sie gibt aber einen Überblick über die Rathauschefs der letzten 200 Jahre, wobei fast alle Bürgermeister der letzten 100 Jahre sogar bildlich dokumentiert sind.


Idee kam von Roman Jonas

"Es war ein Vorschlag von Roman Jonas, den Gang durch das Anbringen von Bildern aufzuwerten", sagt Stadtarchivar Klaus Dieter Guhling bei einer kleinen Einweihungsfeier. Das Stadtarchiv umfasst den gesamten Ostflügel im Obergeschoss der Zehntscheune, und fast so lang ist auch der fensterlose, schmucklose Flur.


Fotos in den Schubladen

Andererseits lagern in den Schubladen zahllose Bilder und Gemälde, die man viel besser zur Geltung bringen könnte, und so wurden zunächst ein altes Foto vom vor einigen Jahren abgerissenen Wasserwerk, ein gemaltes Bild vom Heimatspiel und ein Abschiedsfoto einer Gruppe Studiengenossen aus dem Jahr 1911, aufgenommen im Schlosshof, aus den Schubladen befreit. "Dann kam die Idee, auf der anderen Seite eine Bürgermeistergalerie einzurichten", erläutert der Stadtarchivar. Denn dort ist sehr viel Platz, auch noch für kommende Rathauschefs.


Wo ein Wille ist, da ist ...

Dr. Johannes Becker, wie Roman Jonas ein ehrenamtlicher Helfer im Stadtarchiv, nahm sich der Angelegenheit an. Leicht war das aber nicht. "Aber wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann zieht er es auch durch", meint der Stadtarchivar. "Von den früheren Bürgermeistern waren teils nur Passfotos oder Hochzeitsfotos vorhanden", sagt Dr. Johannes Becker. Das Bild von Eugen Gutmann beispielsweise hat er aus einem Foto vom 40-jährigen Ehejubiläum herausgenommen.
"Man hat nur ein Amt auf Zeit, das sieht man hier deutlich", sagte Bürgermeister Helmut Blank beim Betrachten der Bilder. Er dankte den Akteuren für die Idee und deren Ausführung. "Das ist eine schöne Sache." Ganze 120 Euro einschließlich der Rahmen hat die Bildergalerie mit sieben Bürgermeistern und der Auflistung aller Stadtoberhäupter seit 1802 der Stadt gekostet.


Für alle zugänglich?

"Es ist schön, wenn ein Archiv lebt", findet Helmut Blank und schaut schon einmal ein wenig voraus. Er verweist auf den geplanten Neubau eines Feuerwehrgerätehauses und das dann frei werdende Erdgeschoss der Zehntscheune. Er könnte sich gut vorstellen, dass das Archiv später einmal an zwei Tagen in der Woche für alle Besucher offen ist und man dort auch einen Kaffee trinken kann.
"Wir freuen uns immer über Besucher, brauchen aber auch Zeiten, wo wir in Ruhe arbeiten können", sagt Klaus Dieter Guhling. Derzeit ist das Stadtarchiv von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 12 Uhr besetzt. Bei der Notsicherung des Daches haben Klaus Dieter Guhling und seine Mitarbeiterin Dorothea Hanshans schon einen kleinen Vorgeschmack bekommen, was ihnen demnächst ins Haus steht. Denn das Dach sei nicht vergessen, sagt der Bürgermeister. Die Stadt versuche nur, eine möglichst hohe Förderung für das Projekt zu bekommen, für das ja in Teilen auch eine Nutzungsänderung ansteht.

Galerie Im Stadtarchiv ist neben den Bildern der Bürgermeister eine Kiste mit den Stadtoberhäuptern ab 1802 aufgehängt.

25 Bürgermeister waren bzw. sind es seither: ab 1802 Johann Gerling, ab 1805 Joh.-Simon Wirsching, ab 1810 Paul Moritz, ab 1813 Michael Schmitt, ab 1816 Joseph Giel, ab 1819 Balthasar Dernbach, ab 1822 Kaspar Müller, ab 1834 Sebald Moritz, ab 1843 Kaspar Mangold, ab 1849 Lorenz Henneberger, ab 1854 Kaspar Mangold, ab 1863 Michael Henneberger, ab 1866 Theodor Mach, ab 1882 Rudolf Dömling, ab 1894 Wilhelm Brand, ab 1920 Dionys Hanshans, ab 1933 Eduard Hußlein, 1945 Eugen Gutmann und Josef Flick, ab 1946 August Reuther, ab 1948 Hans Magold, ab 1956 Alfred Müller, ab 1972 Ferdinand Betzer, ab 1996 Eugen Albert und seit 2008 ist Helmut Blank Bürgermeister der Stadt. tm
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren