Laden...
Münnerstadt
Spendenübergabe

Die BFV-Sozialstiftung hilft krankem Jungen

In der Halbzeitpause des Fußball-Relegationsspieles DJK-SV Eichenhausen/Saal gegen VfB Burglauer war Georg Stöth zum letzten Mal als Kreisehrenamtsbeauf tragter aufgetreten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Spendenübergabe (v. l.): Günther Scheuring (TSV Münnerstadt), Kreisehrenamtsbeauftragter Georg Stöth, Karl Zeischka (Opa von Johannes), Johannes Pretscher, Kreisvorsitzender Michael Ritter, Gerd Zeitler (TSV Münnerstadt) und Klaus Eisenmann (TSV Heustreu).  Foto: R. Müller
Spendenübergabe (v. l.): Günther Scheuring (TSV Münnerstadt), Kreisehrenamtsbeauftragter Georg Stöth, Karl Zeischka (Opa von Johannes), Johannes Pretscher, Kreisvorsitzender Michael Ritter, Gerd Zeitler (TSV Münnerstadt) und Klaus Eisenmann (TSV Heustreu). Foto: R. Müller
In dieser Funktion übergab er aus dem Sozialstiftungsfonds des Bayeri schen Fußball-Verbands (BFV) einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an den zwölfjährigen Johannes Pretscher aus Münnerstadt. Der Junge, der bei den U-13-Junioren des TSV Münnerstadt kickt, leidet seit dem dritten Lebensjahr an der seltenen neurologischen Krankheit Opsoklonus-Myoklonus-Syndrom (OMS). Dies machte einen eineinhalbjährigen Aufenthalt in einer Münchener Kinderklinik nötig.

Stetige Arzttermine und Therapien bestimmen das Leben des Buben, der zudem starke Medikamente einnehmen muss. Ein weiterer Rückschlag war der Tod seines Vaters vor zwei Jahren, was die Familie vor weitere Probleme stellt. Ruth Müller
Verwandte Artikel