Laden...
Münnerstadt
Schule

Altes Handwerk neu entdeckt

Altes Handwerk übt auch heute noch eine Faszination auf jeden aus, der sich damit beschäftigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Museumsleiter Björn Hein erklärt den Schülern, wie die Handwerker früher gearbeitet haben.  Foto: Nadine Bötsch
Museumsleiter Björn Hein erklärt den Schülern, wie die Handwerker früher gearbeitet haben. Foto: Nadine Bötsch
Viele Techniken sind etwas in Vergessenheit geraten; eine Tatsache, der man beim "Tag des offenen Denkmals" entgegenwirken wollte. Und so hatte man diesem Tag das Thema "Handwerk, Technik, Industrie" gegeben.
Passend zum Thema waren in den Galerieräumen im Deutschordensschloss in Münnerstadt zahlreiche Handwerke zu sehen, wobei auch Depotgegenstände einen Eindruck davon vermittelten, wie man damals gearbeitet hat. Der Altstadtverein hatte in Zusammenarbeit mit dem Henneberg-Museum die Ausstellung organisiert, durch die viele Besucher geführt wurden.
Auch mehrere Schulklassen ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, das alte Handwerk näher in Augenschein zu nehmen. Und die Schüler der Grundschulen aus Münnerstadt und Maßbach waren begeistert. "Zum Konzept gehörte, dass die Kinder die verschiedenen Werkzeuge auch einmal ausprobieren dürfen", sagte Museumsleiter Björn Hein. So konnten sie selbst erfahren, mit wie viel Körperkraft man damals zu Werke gehen musste. Und es gab allerhand Neues zu erfahren. Den Kindern machte es sichtlich Freude, das alte Handwerk neu zu entdecken.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren