Laden...
Münnerstadt
Ehrenamt

262 Stunden für den Novizengarten

Dank zweier neuer Helferinnen konnte der Novizengarten nun auch im elften Jahr ehrenamtlich gepflegt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hans Petsch mit Gabi Grünwald, Sabine Scheuble und Carmen Wüst im Novizengarten, wo sie zusammen 262,5 Stunden gearbeitet haben. Dominik Bauer
Hans Petsch mit Gabi Grünwald, Sabine Scheuble und Carmen Wüst im Novizengarten, wo sie zusammen 262,5 Stunden gearbeitet haben. Dominik Bauer
262,5 Stunden verbrachte Hans Petsch mit "seinen" drei Frauen (Gabi Grünwald, Sabine Scheuble und Carmen Wüst) mit Pflanzen, Jäten, dem Rückschnitt der der Stauden und sonstigen Gartenarbeiten. Auch die Brunnen wurden wieder von Josef Wilz und Peter Braun zum Laufen gebracht. Unterstützung bekam das Team durch die fleißigen Männer von Willi Michels ambulanten Betreuungsdienst, die mehrmals den Rasen mähten. Die Stadt Münnerstadt übernahm dafür die Kosten, ebenso für den Split, der auf den Wegen aufgebracht wurde. Auch stellte die Kommune einen Container für Grüngut zur Verfügung. Für die Pflanzen, Erde und Dünger trug sie die entstandenen Kosten. Dominik Bauer, Hausmeister im Bundesausbildungszentrum der Bestatter, half bei den Baumschnittarbeiten mit.

Im Frühjahr zogen auch wieder Bienen ins ehemalige Bienenhaus der Augustiner ein und vermehrten sich dank der eigens angepflanzten Blumen sehr gut. Alle Beteiligten hatten viel Spaß an der Arbeit und freuten sich über das Lob, das sie immer wieder von Besuchern hörten. Im nächsten Jahr könnten die Freunde des Novizengartens" eine tatkräftige Unterstützung gebrauchen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren