Bad Kissingen
Wahlkampf

Merkel in Bad Kissingen: Das müssen Besucher beachten

Bundeskanzlerin Merkel macht Wahlkampf in der Kurstadt. Die wichtigsten Antworten auf die 15 wichtigsten Fragen der Besucher
Artikel drucken Artikel einbetten
Grafik: Klaus Heim
Grafik: Klaus Heim
Hoher Besuch in der Stadt: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Freitag, 25. August, um 17 Uhr in der Stadt zu einer Wahlkampfveranstaltung der CSU erwartet. Die soll nicht nur Parteimitglieder, sondern auch interessierte Bürger in den Kurgarten locken. Worauf muss man sich als Besucher einstellen, und was gibt es zu beachten, wenn man die Kanzlerin in der Kurstadt live erleben will?

1. Wer darf zur Kanzlerin?
Der Auftritt von Angela Merkel ist Teil einer Wahlkampfveranstaltung der CSU. Die Partei hat die Bevölkerung eingeladen: Jeder darf kommen.

2. Wo geht´s rein?
Für Besucher gibt es zwei Zugäng zum Kurgarten: aus der Richtung "Kurhausstraße" über die Straße "Am Kurgarten" und aus der Richtung "Ludwigstraße", vorbei am Regentenbau.

3. Was darf man mitnehmen? Wird es Kontrollen geben?
Glasflaschen, Spraydosen, lange Regenschirme und große Taschen dürfen nicht mit in den Kurgarten. Rücksäcke bleiben am besten auch zu Hause. Bei Bedarf wird die Polizei kontrollieren.

4. Wo kann man parken?
Besucher, die mit dem Auto anreisen, nutzen die vorhandenen städtischen Parkplätze. "Es gibt genug Parkplätze in Bad Kissingen", sagt Organisator Detlef Heim von der CSU Ortsgruppe Bad Kissingen.

5. Wie nah kommt man der Kanzlerin?
Das Gelände im Kurgarten ist in drei Sicherheitszonen unterteilt. In Zone drei ist Platz für Besucher vorgesehen, im zweiten Sicherheitsbereich werden sich geladene Gäste wie Amtsleiter, Bürgermeister, Ortsvorsitzende und Kirchenvertreter aufhalten. Im vorderen Bereich werden sich enge Betreuer und Pressevertreter aufhalten. Damit jeder einen guten Blick auf die Kanzlerin hat, soll ein großer LED-Bildschirm aufgestellt werden. Der Veranstalter empfiehlt, rechtzeitig da zu sein, um sich einen guten Platz zu sichern.

6. Wie groß wird der Besucheransturm?
Die Veranstalter rechnen mit insgesamt 2000 Gästen.

7. Werden Straßen oder Wege gesperrt?
Der Arkadensteg wird für Fußgänger abgeriegelt sein. Außerdem gibt es Halteverbote rund um den Kurpark. Ansonsten sind nach Angaben des Veranstalters keine Straßensperrungen vorgesehen.

8. Gibt es Behinderungen im Straßenverkehr?
Die Polizei rechnet damit, dass es am Freitag aufgrund der Demonstration in der Bad Kissinger Innenstadt für die Autofahrer etwas enger zugehen wird. Wer kann, meidet das Stadtgebiet am Nachmittag mit dem Auto.

9. Ist die Innenstadt dicht? Gibt es Einschränkungen für Geschäftsleute oder den Lieferverkehr?
Der Lieferverkehr und der Betrieb in der Fußgängerzone werden nach Auskunft des Veranstalters nicht beeinträchtigt sein.

10. Gibt es Betonbarrieren?
"Die aktuelle Sicherheitslage erfordert entsprechend angepasste Sicherheitsmaßnahmen", teilt ein Sprecher der Polizei mit. Die Sicherheitskräfte seien im Wesentlichen rund um den Kurpark aktiv. Welche Maßnahmen die genau planen, soll geheim bleiben, "um die Sicherheit des Besuchs der Bundeskanzlerin bestmöglich zu gewährleisten".

11. Wie viele Sicherheitskräfte sind im Einsatz?
Den Einsatz der Polizei leitet der unterfränkische Polizeivizepräsident Adolf Blöchl. Die Würzburger Beamten werden eng mit den Kollegen der Kissinger Polizei zusammenarbeiten. Wie viele Polizisten vor Ort sein werden, soll "aus einsatztaktischen Gründen" nicht bekannt werden, teilt ein Sprecher der Polizei Unterfranken mit. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Kissinger Feuerwehr kümmern sich um die Absicherung, die Rettungskräfte der Rot-Kreuz-Bereitschaft Bad Kissingen sorgen sich im Notfall um die gesundheitliche Versorgung. Aus Sicherheitsgründen sollen auch von ihren Vorbereitungen keine Details bekannt werden, sagt Dorothea Deeg vom BRK.

12. Gibt die Bundeskanzlerin Autogramme? Kann man Fotos mit ihr machen?
"Es gibt keine Möglichkeit für langen Smalltalk", sagt Detlef Heim. Die Stippvisite der Bundeskanzlerin dauert nicht lange. "Es ist schwierig", meint der Organisator. "Aber vielleicht bleibt sie auf dem Weg zur Bühne mal stehen, das weiß ich nicht."

13. Wie lange bleibt die Kanzlerin in der Stadt?
Angela Merkel wird planmäßig eine gute Stunde in Bad Kissingen sein. Straffer Zeitplan: Um 19 Uhr wird sie bei der nächsten Wahlkampfveranstaltung in Fulda erwartet.

14. Und was, wenn es regnet?
Die Veranstalter haben den Kurgarten für den Wahlkampfauftritt der Kanzlerin gemietet. Die Kundgebung wird unter freiem Himmel stattfinden, unabhängig vom Wetter.

15. Was gibt´s zu essen?
Die Bewirtung übernimmt das Kurgarten Café.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren