Nüdlingen
Fasching

Manege frei für die Narren

Der Nüdlinger Carnevals Club (NCC) hat seinen Orden verliehen. Das Motto ist in dieser Session Zirkus. Zudem wurden einige Karnevalisten geehrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Form eines Zirkuszeltes hat der neue Orden für die Session 2019/2020 des Nüdlinger Carneval Clubs. Foto: Kerstin Väth
Die Form eines Zirkuszeltes hat der neue Orden für die Session 2019/2020 des Nüdlinger Carneval Clubs. Foto: Kerstin Väth
+2 Bilder

Beim traditionellen Ordensabend des Nüdlinger Carneval Clubs (NCC) im Pfarrsaal wurden in festlichem Rahmen verdiente Karnevalisten geehrt. Zusätzlich zur Ehrung gab es auch erste inhaltliche Einblicke in das Programm der kommenden Session 2020, die sich das "Kreadoofteam" ausgedacht hat. Das Motto der Session lautet "Zirkus" und dürfte wie immer für jede Menge an grandiosen Auftritten sorgen. Dementsprechen hat auch der Orden die Form eines Zirkuszeltes mit den Farben Rot und Gelb.

Bei ihrem Auftritt am Ordensabend wurden Akteure von den Karnevalisten schon kräftig gefeiert, wie die Freunde aus Schaan in Liechtenstein. Die "Fürstliche Guggamusig Röfischrenzer Schaan" wurde 1970 gegründet und ist somit die älteste Guggamusig in Liechtenstein. Die "Röfischrenzer" werden im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiern. Der NCC wird schon 60.

Im Mittelpunkt des Abends standen die Ordensverleihungen an verdiente Karnevalisten. Den NCC-Verdienstorden erhielten Selina Rausch und Katharina Wolf.

Den Orden "Narr von Europa in Bronze" erhielten Liane Hofmann, Reinhold Hofmann, Stefan Lang und Christine Swoboda. Für ihre langjährige Unterstützung und Förderung des fränkischen Fastnachtsbrauchtums wurden Marco Nicolai und Franz-Josef Wolf mit dem "Narr von Europa in Gold" ausgezeichnet.

Die höchste Auszeichnung des Abends, den ganz neuen Orden der FEN, der "Narr von Europa in Brillianten" wurde dem Urgestein des NCC-Karnevals Wiggerl Brumm verliehen. Stefan Grafe, der Vizepräsident des Regionalverbands Unterfranken der Föderation Europäischer Narren (FEN), hat diese Orden verliehen. Gesellschaftspräsident Ingo Kneup wurde mit dem "Till von Europa" ausgezeichnet.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren