Bad Kissingen
Strom

Listen liegen aus

Unterschriftensammlung gegen geplante Stromtrasse: Bürger können sich bei Kommunen und im Landratsamt Bad Kissingen eintragen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Thomas Bold setzt seinen Namen auf die Unterschriftenliste.  Foto: Lena Pfister
Thomas Bold setzt seinen Namen auf die Unterschriftenliste. Foto: Lena Pfister

Nach Südlink droht dem Landkreis Bad Kissingen eine weitere Stromleitung (Wechselstromleitung P 43) als Freileitung. Verlaufen soll diese unter anderem zwischen Dipperz und Bergrheinfeld und soll dabei auch den Landkreis Bad Kissingen durchqueren.

Sowohl der Wirtschafts- und Umweltausschuss als auch die Landkreis-Kommunen haben eine Resolution gegen die geplante Wechselstromleitung beschlossen und ihre Unterstützung zugesichert.

Bis Ende September

Inzwischen liegen in vielen Kommunen zudem Unterschriftenlisten aus, in die sich die Bürger eintragen können. Auch im Landratsamt Bad Kissingen kann man noch bis Ende September unterschreiben.

Die Listen liegen im Servicecenter im Eingangsbereich in der Oberen Marktstraße aus. All diese Beschlüsse und Willensbekundungen vonseiten der Politik und der Bürger werden an das bayerische Wirtschaftsministerium herangetragen, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes.

Der genau Wortlaut der Resolution kann auch im Internet auf der Homepage des Landkreises Bad Kissingen (www.kg.de) eingesehen werden.

Darin heißt es unter anderem, dass die Einigung zwischen Bund und Ländern zu Lasten des Landkreises Bad Kissingen gehe. Mit der nun angekündigten Planung der Wechselstrom-Trasse P 43 in ihrer ursprünglichen Variante von Mecklar nach Grafenrheinfeld werde die Zielvorgabe einer Entlastung der Region um Grafenrheinfeld/Bergrheinfeld und der umliegenden Landkreise endgültig verfehlt. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren