Bad Kissingen
Freizeit

Lego-Bautage in Kissingen:  Wenn Kinder Spaß am Bauen haben

Auch in diesem Jahr war das Jugend- und Kulturzentrum in Bad Kissingen wieder Schauplatz der Lego-Bautage - zum ersten Mal unter dem Motto Superhelden.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Gruppen wurden die einzelnen Sets unter Anleitung zusammengebaut. Leonie Hauck
In Gruppen wurden die einzelnen Sets unter Anleitung zusammengebaut. Leonie Hauck
+3 Bilder

Batman, Superman und Co. waren in diesem Jahr das Leitbild der Lego-Bautage, organisiert durch "Das kunterbunte Kinderzelt e. V.". Drei Tage in den Osterferien konnten Jungen und Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren in Zweier- und Dreier-Gruppen ganze Lego-Sets zu diesem Thema zusammenbauen. Die Nachfrage war sogar wieder so groß, dass das Team ein Zusatzmodul zum Thema Mittelalter anbot.

Superheroes-Welten

Die unterschiedlichen Welten bauten die Kinder nach Anleitung zusammen, was bei den vielen kleinen Einzelteilen manchmal gar nicht so einfach gewesen sei, erklärt Lisa Hofmann, eine der Betreuerinnen. Das fordere die Kinder immer ganz schön, die abends auch dementsprechend platt gewesen seien, fügt Julia Druschel von "Das kunterbunte Kinderzelt e. V." hinzu, die in ganz Deutschland mit den Lego-Welten unterwegs ist. Und es gab einiges zu bestaunen: Von futuristischen Fahrzeugen, über bunte Hochhäuser bis hin zu einem rosa Strandhaus mit Wonder-Woman, das von den Mädchen zusammengebaut wurde, war alles dabei.

Finanzierung der Lego-Bautage

Zur Finanzierung des Ganzen dient zum einen der Festbetrag, den die Kinder bei der Anmeldung zahlen müssen. Unterstützt wurde das Jugend- und Kulturzentrum aber auch von der Firma bitfire, die wie schon im letzten Jahr 500 Euro für diesen Zweck spendete und das auch im nächsten Jahr wieder plant, wie eine Sprecherin der Firma erklärt. "Viele der Sets werden auch von Sammlern abgekauft, die nur die Figuren wollen, nicht aber die dazugehörigen Gebäude", so Lisa Hofmann über die Möglichkeit Sets günstiger zu bekommen. "Den Kindern ist das ja egal ob da eine Figur fehlt, die wollen nur zusammenbauen. Und es gab trotzdem genug Batmans für alle."

Kreativ-Aufgabe

Zusätzlich zu dem Teil, der nach Anleitung zusammengebaut wurde, gab es aber auch in diesem Jahr wieder eine Kreativ-Aufgabe. Die Kinder sollten im Team ihr ultimatives Superhelden-Mobil zusammenbauen und seine Funktionen beschreiben. Zu bestaunen waren da zum Beispiel Fortbewegungsmittel wie das "Kryptomobil" von Letizia, Irma und Antonia, bestehend aus drei Fahrzeugen, die zu einem umgebaut wurden. Es kann fliegen, schwimmen, fahren, bohren und als Highlight auch noch leuchten. Oder der "Super-Hero-Lufttransport" von Amelie, Eric und Jonah, der mit fünf "Schubdüsen" und einer Geheimkanone ausgestattet ist.

Zum Abschluss der Lego-Bautage waren Eltern, Verwandte und Freunde eingeladen, die Werke der Kinder zu bestaunen, die sichtlich stolz auf alle Besonderheiten der zusammengebauten Gefährte und Gebäude hinwiesen. Die Aufgabe alles wieder auseinanderzubauen hat jetzt das Team im Jugendzentrum. Denn Julia Druschel wird schon von den nächsten Kindern sehnsüchtig erwartet.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren