Bad Kissingen
Integration

Landkreisnavigatoren helfen weiter

Im Landkreis Bad Kissingen gibt es Landkreisnavigatoren für Bildung, Beruf und Teilhabe. Sie unterstützen Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund dabei hier Fuß zu fassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Übergabe der Zertifikate (hintere Reihe): Jessica Müller (Integrationslotsin), Andrea Herzer (Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte), Mohamed Hassan, Abdullahi, Said Sharif, Nabih Aleksh, Daniela Dacho, Landrat Thomas Bold. Vordere Reihe: Souzan Kouro, Anne Hilpert (Geschäftsführerin des Caritasverbandes), Awde Malak und MalikaMamyrova.  Foto: Stefan Seufert
Bei der Übergabe der Zertifikate (hintere Reihe): Jessica Müller (Integrationslotsin), Andrea Herzer (Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte), Mohamed Hassan, Abdullahi, Said Sharif, Nabih Aleksh, Daniela Dacho, Landrat Thomas Bold. Vordere Reihe: Souzan Kouro, Anne Hilpert (Geschäftsführerin des Caritasverbandes), Awde Malak und MalikaMamyrova. Foto: Stefan Seufert

Das Leben in einem neuen, fremden Land bedeutet mehr als eine neue Sprache. Kultur, gesellschaftliches Miteinander, behördliche Abläufe - alles ist anders. Integration ist eine Herausforderung und braucht Unterstützung. Darum gibt es im Landkreis Bad Kissingen nun Landkreisnavigatoren für Bildung, Beruf und Teilhabe. Elf Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund haben sich dafür qualifiziert. Sie geben ihr Wissen an gleichsprachliche Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund weiter und helfen ihnen Fuß zu fassen.

Um Landkreisnavigator zu werden, haben die Frauen und Männer eine Schulung absolviert. Diese organisierten der Landkreis und die Caritas in Kooperation. Ausgearbeitet wurde das Konzept in Zusammenarbeit von Integrationslotsin Jessica Müller und Andrea Herzer, Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte des Landkreises. Unterstützt wurden sie bei den Schulungen von Fachkräften der Agentur für Arbeit, der Erziehungsberatungsstelle der Caritas, einem ehemaligen Schulrat, einer Krankenversicherung und dem Gesundheitsamt.

Nun übergaben Landrat Thomas Bold und die Geschäftsführerin des Caritasverbandes für den Landkreis Bad Kissingen, Anne Hilpert, die Zertifikate an die Landkreisnavigatoren. Bold bedankte sich bei den Landkreisnavigatoren für ihren ehrenamtlichen Einsatz: "Ihr Engagement verdient Anerkennung. Es ist toll, dass Sie auf diesem Weg anderen Neuzugewanderten bei der Integration helfen!" Auch Anne Hilpert gratulierte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum erfolgreichen Abschluss der Schulungsreihe. "Danke, dass Sie Ihre Erfahrungen und Kenntnisse einbringen und sich in Ihrer neuen Heimat engagieren." Die Integration in eine Gesellschaft funktioniert in erster Linie über Kommunikation und Bildung. Das Erlernen der deutschen Sprache und die Vermittlung von Basiswissen über das Bildungs- und Teilhabesystem sind notwendig, um sich in einer neuen Gesellschaft und Kultur zurechtzufinden.

Die Multiplikatoren sind Ansprechpartner und können eine Vorbildfunktion einnehmen. Sie kommen aus Syrien, Afghanistan, Somalia, Kenia und Kirgistan, eine Teilnehmerin ist Deutsche. Einige haben sich zudem bereit erklärt, dem Landkreis als Dolmetscher zur Verfügung zu stehen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren