Bad Kissingen
Rarität

Kurorchester erweitert sein Repertoire

Der Förderverein Bad Kissinger Kurorchester e.V. hat dem Kurorchester der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH einzigartiges Notenmaterial übergeben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Förderverein Bad Kissinger Kurorchester e.V. hat dem Kurorchester der Bayerischen  Staatsbad Bad Kissingen GmbH einzigartiges Notenmaterial übergeben.  Ines Hartmann
Der Förderverein Bad Kissinger Kurorchester e.V. hat dem Kurorchester der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH einzigartiges Notenmaterial übergeben. Ines Hartmann
"Wir bedanken uns herzlich beim Förderverein Bad Kissinger Kurorchester e. V. für den Ankauf des Notenmaterials aus dem Nachlass eines Musikprofessors aus Bayreuth. Mit den über 200 Salonorchester-Noten wird das bisherige Repertoire des Kurorchesters auf einzigartige Weise erweitert, da die Werke nicht mehr nachgedruckt wurden. So bietet das Kurorchester unseren Gästen und Einwohnern weiterhin etwas ganz Besonderes", freut sich Frank Oette, Kurdirektor und Geschäftsführer der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH.

Prof. Dr. Kurt Rieder, Vorsitzender des Fördervereins Bad Kissinger Kurorchester e.V., erzählt: "Roman Riedel, der Posaunist unseres Kurorchesters, war zur rechten Zeit am rechten Ort. Er stieß auf einen Fundus von über 200 Werken, die das Repertoire des Kurorchesters sinnvoll ergänzen würden. Auch Burghard Toelke, Leiter des Kurorchesters, sprach von einer einmaligen Gelegenheit, weswegen wir als Förderverein des Kurorchesters sofort bereit waren, die Kosten von 1000 Euro zu übernehmen. Es gibt wohl kaum eine bessere Gelegenheit, die Kurmusik unmittelbar im Sinne unserer Vereinssatzung zu fördern."
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren