Thundorf

Kredit für den Festhallen-Bau

Bei zwei Gegenstimmen verabschiedet der Thundorfer Gemeinderat den neuen Haushalt. Zwar muss die Kommune dafür neue Schulden machen, doch die sollen bis 2014 wieder abgebaut sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Bau der neuen Festhalle ist mit 463 000 Euro veranschlagt und der größte Posten im Haushalt. Gestern, am 22. März, erfolgte der Startschuss für die Arbeiten. Philipp Bauernschubert
Der Bau der neuen Festhalle ist mit 463 000 Euro veranschlagt und der größte Posten im Haushalt. Gestern, am 22. März, erfolgte der Startschuss für die Arbeiten. Philipp Bauernschubert
Im aktuellen Jahr nimmt die Gemeinde Thundorf einen Kredit von 216 890 Euro zur Finanzierung der Investitionen auf. Die Verschuldung wird sich deshalb für Ende 2013 auf etwa 507 350 Euro erhöhen. Kämmerer Harald Nürnberger machte jedoch deutlich, dass man damit plane, diesen Kredit im Jahr 2014 wieder zurückzuzahlen.
Bürgermeister Anton Bauernschubert (CSU) zeigte sich trotz der bevorstehenden kostenträchtigen Projekte optimistisch. Positiv hob er hervor, dass mit der Schaffung schnellen Internets für die Gemeindeteile Thundorf und Rothhausen begonnen wurde. Ferner steht der Baubeginn für die Festhalle nach der Vergabe von ersten Gewerken unmittelbar bevor. Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr erledigt sein.

Weitere Projekte sind die Fertigstellung und Sanierung des historischen Rathauses und die Dachsanierung des ehemaligen Bahnhofes, beide in Rothhausen. Die "Außensanierung Kirche" in Theinfeld und die "Erschließungsstraße Weichselgarten" sind dagegen noch nicht im diesjährigen Haushalt der Kommune vorgesehen.

Auf Antrag von Martin Heusinger (Liste Thundorf) wurde für den Bauhof der Haushaltsansatz von 5000 auf 10 000 erhöht. Für die Jahre 2014 und 2015 werden jeweils 50 000 Euro eingestellt. Neue Geräte und Maschinen sind erforderlich.

Der Verwaltungshaushalt erhöht sich im laufenden Jahr um 141 280 Euro. Zum Ausgleich von Gebührenschwankungen in der Abwasserbeseitigung kündigt der Bürgermeister für 2014 eine Gebührenerhöhung an, während bei der Wasserversorgung für den Gemeindeteil Thundorf eine Überdeckung zu einer Senkung des Wasserpreises führt. Die Hebesätze für die Realsteuern bleiben auch im Haushaltsjahr 2013 unverändert: Die Gewerbesteuer liegt bei 360 Prozent und Grundsteuer A und B bei 400 Prozent.

Beschlossen wurde der Haushalt für 2013 bei zwei Gegenstimmen. Dem stimmten die Räte bei sogar drei Gegenstimmen zu.



Der Haushalt der Gemeinde Thundorf


Verwaltungshaushalt 1 513 000 Euro

Einnahmen Grundsteuer 110 500 Euro, Gewerbesteuer 70 000 Euro, Einkommenssteuerbeteiligung 361 200 Euro, Schlüsselzuweisungen 390 700 Euro, Staatliche Förderung Kindergarten 43 500 Euro, Förderung auswärtige Kindergärten 8000 Euro, Straßenunterhaltungszuschuss 31 200 Euro, Konzessionsabgabe Strom 22 500 Euro, Verkauf Brenn- und Stammholz 55 000 Euro, Mieten, Pachten 31 100 Euro, Abwassergebühren 55 000 Euro, Gebühren Wasserversorgung 42 650 Euro.

Ausgaben Unterhalt und Bewirtschaftung Grundschule 54 200 Euro, Schulumlage an Markt Maßbach 45 000 Euro, Schülerbeförderung 24 000 Euro, Personalkostenzuschuss Kindergarten 40 000 Euro und Betriebskostendefizitausgleich 25 000 Euro, Straßenunterhalt, Straßenbeleuchtung und Winterdienst 50 370 Euro, Unterhaltskosten Bauhof 132 820 Euro (davon 117 270 Euro Personalkosten und 9550 Euro Haltung von Fahrzeugen), 66 000 Euro Unterhalt Gemeindewald, Kreisumlage 321 500 Euro, Umlage an die Verwaltungsgemeinschaft Maßbach 120 000 Euro

Vermögenshaushalt 849 450 Euro

Einnahmen Zuschüsse und Beiträge für verschiedene Maßnahmen 560 800 Euro, Kreditaufnahme 216 890 Euro, Zuführung zum Verwaltungshaushalt 182 960 Euro

Ausgaben Sanierung Rathaus Rothhausen 25 000 Euro, Errichtung Kleinkindgruppe im Kindergarten 12 500 Euro, Radweg Rothhausen Renaturierung 15 000 Euro, Baugebiet Schlossfeld Thundorf 91 850 Euro, Investitionsumlage AOL 34 400 Euro, DSL Infrastruktur 124 700 Euro, Festhalle 463 000 Euro, Tilgung Kredite 49 550 Euro

Schuldenstand: 507 350 Euro (Zum Vergleich der Stand vom 31. Dezember 2012: 334 007 Euro).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren