Laden...
Kitzingen
Gewalt

Kitzingen: Mann soll mit Baseballschläger auf Nachbarin losgegangen sein

Am Montagabend soll ein 21-Jähriger in Kitzingen mit einem Baseballschläger auf seine Nachbarin losgegangen sein. Zuvor haben sie die Frau und der Mann verbal gestritten.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Kitzingen soll ein 21-Jähriger mit einem Baseballschläger auf seine Nachbarin losgegangen sein. Zuvor sollen die beiden gestritten haben. Symbolfoto: Matthias Hoch
In Kitzingen soll ein 21-Jähriger mit einem Baseballschläger auf seine Nachbarin losgegangen sein. Zuvor sollen die beiden gestritten haben. Symbolfoto: Matthias Hoch

Ein 21-Jähriger soll seine Nachbarin nach einem Streit mit einem Baseballschläger angegriffen haben. Am Montagabend ist es zwischen einer 45-Jährigen und ihrem Nachbarn zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, in dessen Verlauf der 21-Jährige die Frau mit einem Baseballschläger angegriffen hat. Das berichtet die Staatsanwaltschaft Würzburg und die Polizei Unterfranken. Der junge Mann konnte vorläufig festgenommen werden und befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken erreichte am Montag gegen 20.30 Uhr eine Mitteilung über eine Auseinandersetzung in der Egerländer Straße, in deren Verlauf auch ein Baseballschläger zum Einsatz gekommen sein soll. Mehrere Streifen der Kitzinger Polizei begaben sich zur Einsatzörtlichkeit und konnten nach kurzer Fahndung einen 21-Jährigen vorläufig festnehmen.

21-Jähriger mit Baseballschläger

Dem Sachstand nach kam es zwischen dem Tatverdächtigen und seiner 45-jährigen Nachbarin zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung. Der 21-Jährige ging hierbei unvermittelt mit einem Baseballschläger auf die Frau los. Als der 16-jährige Sohn dazwischen gehen wollte, ging der Tatverdächtige auch auf diesen los. Die beiden Geschädigten erlitten Prellungen und mussten ambulant durch den Rettungsdienst behandelt werden.

Der 21-jährige Tatverdächtige verbrachte die Nacht in die Haftzelle der Polizeiinspektion Kitzingen. Am Dienstagnachmittag wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete wegen des dringenden Tatverdachts der Gefährlichen Körperverletzung die Untersuchungshaft gegen den Mann an. Dieser befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.