Bad Kissingen
Kreistag

Kissinger Kreisrat Michael Heppes legt Mandat nieder

Der Bad Kissinger Lokalpolitiker Michael Heppes hat sein Kreistagsmandat niedergelegt. Das teilte Landrat Thomas Bold (CSU) in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses mit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Heppes  Foto: Siegfried Farkas
Michael Heppes Foto: Siegfried Farkas

Heppes wurde 2014 für die CSU in den Kreistag gewählt und gehörte dem Wirtschafts- und Umweltausschuss an. Für die letzten Monate bis zur anstehenden Kommunalwahl im März wird Daniel Wehner (CSU, Burkardroth) nachrücken. Wehner soll in der Kreistagssitzung am 16. Dezember in Hammelburg vereidigt werden.

Heppes erklärte auf Nachfrage, dass er die Entscheidung unabhängig von der Entwicklung im Bad Kissinger Stadtrat getroffen habe. Dort trat er bereits Ende 2016 von seinem Amt als CSU-Fraktionssprecher zurück. Diesen Herbst haben Verwerfungen innerhalb der Fraktion dazu geführt, dass er nach Bernhard Schlereth als zweites Mitglied aus der Fraktion ausgetreten ist. Heppes schloss sich in der Folge als Parteiloser der SPD-Fraktion an.

Seinen Abschied aus dem Kreistag begründet er damit, dass ihm aus beruflichen Gründen die Zeit für das Mandat fehlt. "Für mich stand deshalb auch schon im Frühjahr fest, dass ich nicht wieder für den Kreistag kandidieren werde", sagt Heppes. Er stelle nun das Mandat zur Verfügung, damit ein anderer Kandidat noch vor der Kommunalwahl im März die Zeit bekomme, um sich einzuarbeiten.

Als Stadtrat will sich der Rechtsanwalt und frühere CSU-Oberbürgermeisterkandidat im März allerdings noch einmal zur Wahl stellen: Als Parteiloser auf der Wahlliste der SPD.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren