Jahreshauptversammlung

Kinderfeuerwehr ist ein voller Erfolg

Wöllbicher Wehr braucht für den Nachwuchs mehr Betreuer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Winfried Geis, Robert Grom und Georg Wehner wurden geehrt. Foto: Frank Wehner.
Winfried Geis, Robert Grom und Georg Wehner wurden geehrt. Foto: Frank Wehner.
Vom regen Vereinsleben, zahlreichen externen Terminen, an denen viele der 160 Mitglieder teilgenommen haben, berichtete die Vorsitzende Birgit Below auf der Jahreshauptversammlung der Wollbacher Feuerwehr. Es wurde betont, wie gut es war, in die Feuerwehrhalle investiert zu haben: Denn dass es nötig war, zeige die gute Auslastung.

Die gemeinsam mit der Bläservereinigung Markt Burkardroth veranstaltete 45. Wöllbicher Kirmes war eine gelungene Veranstaltung. Die Kassenwartin Natascha Below berichtete von einem leichten Plus
und die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Winfried Geis und Robert Grom geehrt. Die höchste Vereinsauszeichnung, "Gold mit Eichenlaub", erhielt Georg Wehner.

Kommandant Thomas Geis berichtete für den gemeinsamen Dienst der Feuerwehren
Burkardroth, Zahlbach und Wollbach. Er listete 24 Einsätze , davon vier Brände auf.
In 29 Übungen wurden die 59 Aktiven, davon 29 vom Wollbacher Feuerwehrverein,
auf das umfangreiche Aufgabenportfolio vorbereitet.

Zu den 1139 Stunden für Einsatz- und Übungsbetrieb kamen noch 1396 Stunden sonstige
Tätigkeiten wie Feuerbeschau, Wartungsarbeiten, Vorbereitung Fahrzeugbeschaffung,
Besuch Kindergarten und vieles weitere mehr.

An 20 Übungsabenden wurden die neun Jugendlichen, an 31 Übungsabenden in zwei
Gruppen die 18 Kinder (unter 12 Jahre) ausgebildet. Dass die Gründung der
Kinderfeuerwehr 2015 ein so durchschlagender Erfolg werden würde, hatte niemand zu
hoffen gewagt. Allerdings benötigen die derzeit fünf Betreuer Unterstützung, um im
Sommer die 4. Gruppe aufnehmen zu können.

Grußworte überbrachten Ortsreferentin Silvia Metz, die Stolz auf ihre Wöllbicher ist,
Kreisbrandmeister Klaus Preißendörfer, der an die Rauchmelderpflicht erinnerte
und der Vorsitzende der Bläservereinigung Florian Kirchner, der sich für die
Unterstützung beim Jubiläumsfest bedankte.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren