Bad Kissingen
Kinderstadtmarkt

Kinder verkaufen ihre Sachen beim Flohmarkt in Bad Kissingen

Verkaufsoffener Sonntag und Kinderstadtmarkt werden am 23. September wieder für volle Gassen in der Kurstadt sorgen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Handeln und Feilschen sind beim Flohmarkt auf dem Kinderstadtmarkt erlaubt. Birgit Rechtenbacher
Handeln und Feilschen sind beim Flohmarkt auf dem Kinderstadtmarkt erlaubt. Birgit Rechtenbacher

Endlich wieder Platz im Kinderzimmer: Die Gelegenheit, ausrangierte Spielsachen, längst gelesene Bücher, zu klein gewordene Kleidung oder das nicht mehr benutzte Tretauto los zu werden, bietet der Flohmarkt des Stadtmarketings Pro-Bad Kissingen. Er findet wieder im Rahmen des Kinderstadtmarktes und des verkaufsoffenen Sonntages am, 23. September statt. Die Bachstraße wird an diesem Tag extra gesperrt, damit die Kinder reichlich Platz für den Flohmarkt haben.

Standgebühren fallen keine an, doch eine Anmeldung ab sofort unter Tel.: 0971/7850041 werktags von 9 bis 12 Uhr ist Voraussetzung für die Teilnahme. Die Eltern brauchen eigentlich nur beim Transport behilflich sein, denn schließlich ist es ein Kinderflohmarkt. Die kleinen Kaufmänner oder Kauffrauen - je nach Alter - können den Stand mit Verkaufsgespräch, Handeln und Feilschen ruhig in Eigenregie betreiben.

Die Einfahrt in die Bachstraße zum Abladen erfolgt im Einbahnstraßenprinzip von der Theresienstraße kommend. Den Eltern wird nahegelegt, nur kurz auszuladen und dann wieder über die Spitalgasse auszufahren. Sonst wird es schwierig mit dem Durchkommen. Denn es werden wieder ganz viele Stände erwartet , und die Stadt wird wieder voll sein. Von 13 bis 17 Uhr ist die offizielle Verkaufszeit. Für Unterhaltung für Groß und Klein mit Marktständen und einer Spielstraße in der gesperrten Von-Hessing-Straße sorgt Stadtmarketing Pro-Bad Kissingen auch.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren