Stralsbach
Kommunalpolitik

Kanalgeruch statt Sommerfrische

In Stralsbach können viele Bürger derzeit das schöne Wetter nicht in ihrem Garten genießen. Schuld daran ist ein Kanalproblem.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Stralsbach sorgt derzeit der Kanal für Frust unter den Bürgern. Foto: Johannes Schlereth
In Stralsbach sorgt derzeit der Kanal für Frust unter den Bürgern. Foto: Johannes Schlereth

Derzeit sind Sommerferien in Bayern. Die Leute verreisen oder lassen es sich auf Balkonien gut gehen. In Stralsbach ist letzteres momentan nicht möglich - denn es stinkt. Der Grund dafür ist ein Kanalproblem, über das wir bereits berichteten. In der jüngsten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause kam das Thema durch den Antrag des Stralsbacher Ortssprechers auf die Tagesordnung.

Schuld am Gestank ist eine Pumpleitung, die seit diesem Frühjahr das Abwasser von Waldfenster, Lauter und Katzenbach über Stralsbach nach Großenbrach in die Kläranlage pumpt. Vorher arbeiteten mehrere Klärteiche in Katzenbach das Abwasser der drei Ortsteile auf.

Stralsbach: Lärm und Gestank seit dem Frühjahr

"Den Pump-Lärm haben wir seit Mai. Kurz danach kam der Gestank", sagte der Stralsbacher Ortssprecher Bernd Müller rückblickend. "Beides hat nicht abgenommen - im Gegenteil: Der Gestank hat sogar zugenommen." Diese Belästigung könne man den Bürgern nicht zumuten. Deshalb forderte Müller in seinem Antrag, dass die Geräusch- und Geruchsbelästigung entlang des Kanalverlaufs abgestellt wird. Betroffen vom Lärm und dem Gestank sind mehrere Straßenzüge Stralsbachs. Darunter der "Grabenweg", der "Wiesenweg", "In der Strütt" und die "von Henneberg-Straße".

"Das Problem ist uns bekannt", teilte Waldemar Bug (ödp), der Bürgermeister des Marktes, mit. "Ich habe zahlreiche Anrufe erhalten, teilweise auch zu später Stunde." Die Gemeindeverwaltung sei jedoch nicht untätig. "Derzeit überprüfen wir die Pumpzeiten und -Mengen, außerdem laufen Untersuchungen bezüglich der Zusammensetzung des Abwassers", teilte Bug mit.

Stralsbach: Ist der Kompressor in Katzenbach schuld?

Mit dem nicht richtig funktionierenden Kompressor habe man bereits eine mögliche Fehlerquelle identifiziert. Dieser blase die Luft noch nicht wie vorgesehen ein. Außerdem arbeite die Gemeinde derzeit daran, den Abwasserfluss am Einlaufschacht zu verbessern. "Daneben haben wir probeweise Geruchsverschlüsse bei den Kanälen eingebaut." Für Bug handelt es sich dabei allerdings nicht um eine gute Lösung. "Dann stinkt es aus den Straßeneinläufen. Wir müssen der Ursache auf den Grund gehen." Es könne sich lediglich um Anlaufschwierigkeiten handeln.

Mancher Gemeinderat forderte ein schnelles Handeln seitens der Gemeinde. Man könne nicht ein halbes Jahr warten, bis die Leute bewusstlos in ihren Betten lägen, sagte einer. Bürgermeister Bug musste auf diese Äußerung hin die anwesenden Stralsbacher zur Ruhe ermahnen. Ortssprecher Müller betonte, dass der Lärm und Gestank eine Belastung für die betroffenen Bürger darstelle. "Die Leute verlieren Wohn- und Lebensqualität", sagte er. "Es haben sich viele junge Familien angesiedelt - ihre Kinder können wegen des Gestanks nicht mehr raus zum Spielen", verdeutlichte er.

Ist eine technische Lösung ohne Umleitung möglich?

Müller erweiterte wegen der Brisanz des Themas seinen Antrag noch während der Sitzung. "Eine technische Lösung sehe ich nicht, deshalb beantrage ich die Verlegung der Pumpleitung um den Ort herum", forderte er. "In dem Entwicklungsprogramm des Marktes steht unter anderem, dass für alle Bürger gleichwertige gesundheitliche Grundlagen geschaffen werden sollen. Das ist nur durch die Umleitung möglich."

Weil dieser Antrag nicht vorgesehen war, vertagte der Gemeinderat eine abschließende Entscheidung. Der Gemeindechef hatte eine klare Meinung dazu: "Wenn wir heute über die Verlegung abstimmen, dann ist das ein Beschluss ins Blaue." Bis zur nächsten Sitzung wolle man zunächst alle denkbaren Möglichkeiten nutzen, um die Lärm- und Gestankbelästigung in den Griff zu bekommen. "Es ist ja nicht die erste Pumpleitung im Landkreis oder in Bayern", sagte Bug.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren