Bad Kissingen
Hospiz

Improvisationstheater beim Hospizverein Bad Kissingen

Auf ungewöhnliche Weise näherten sich zwei Schauspielerinnen den Themenbereichen Liebe, Trauer und Tod.
Artikel drucken Artikel einbetten
Simone Schmitt und Christine Holzer entwickelten aus Stichworten, die ihnen das Publikum zurief, verschiedene Szenen. Sabrina Kaiser
Simone Schmitt und Christine Holzer entwickelten aus Stichworten, die ihnen das Publikum zurief, verschiedene Szenen. Sabrina Kaiser
+1 Bild

"Sie werden lachen, es geht um den Tod" ... hieß der Titel der Veranstaltung anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Hospizvereins Bad Kissingen im Sparkassenpavillon, und er hielt, was er versprach: Es wurde gelacht. Mit ihrem Improvisationstheater haben die "Tabu-Tanten" (Simone Schmitt, Dipl. Psychologin, Psychotherapeutin, Theaterpädagogin, Schauspielerin und Christine Holzer, Dipl. Sozialpädagogin, Yogalehrerin, Theatertherapeutin) mehr 70 Zuhörer begeistert. Das einhellige Fazit: Es war unterhaltsam und berührend, nachdenklich und erheiternd.

Auf ungewöhnliche Weise näherten sich die Schauspielerinnen den Themenbereichen Liebe, Trauer, Tod: Auf Zuruf von Stichworten der Zuhörer entwickelten sie Szenen, die in einem Bestattungsinstitut und auf dem Parkfriedhof spielten. Sie zeigten, wie locker, selbstverständlich und unkompliziert ein Hospizbegleiter mit dem Thema Sterben umgeht (Frage des Patienten: "Hast du ein Taschentuch für mich?" Antwort: "Klar, ich bin doch Hospizhelfer."), und sie erzählten von "Hedwig" und deren bestem Freund "Edgar", der jede Woche einmal zu einer Beerdigung geht, weil er dort die "Essenz des Lebens" spürt. Er erlebt die Menschen dort ganz "pur", nicht abgelenkt durch Handys, im Augenblick lebend.

Dass die Akteurinnen mit Herz und Freude spielten, immer den Blick auf die Themen der Zuhörer gerichtet, war ihnen anzumerken. Mit ihrem Improvisationstheater, so verstehen Schmitt und Holzer ihre Passion, bringen sie "das Glück des Lebens auf den Punkt. Was zählt, ist der Augenblick, immer das Jetzt. Loslassen und neu entwickeln."

Die Veranstaltungsreihe zum Jubiläum wird fortgesetzt mit einer Karikaturen- Ausstellung - Eröffnung ist am 31. Oktober um 10 Uhr in der Sparkasse Bad Kissingen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren