Laden...
Garitz
Ehrungen

Hunde, Menschen und Maulwürfe

Für besondere Verdienste um den Hundesport und für langjährige Mitgliedschaft hat der Landesverband mehrere Personen ausgezeichnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Drei unterfränkische Meister gibt es beim Gebrauchs- und Schutzhundeverein Bad Kissingen (von links) Lydia Markard mit Amy von Rohde, Ruth Krug mit Una vom Taubengarten und Steffen Schubert mit Quendy vom Hanstein'schen Schloss. Foto: Stefanie Schubert
Drei unterfränkische Meister gibt es beim Gebrauchs- und Schutzhundeverein Bad Kissingen (von links) Lydia Markard mit Amy von Rohde, Ruth Krug mit Una vom Taubengarten und Steffen Schubert mit Quendy vom Hanstein'schen Schloss. Foto: Stefanie Schubert

Die Mitglieder des Gebrauchs- und Schutzhundevereins Bad Kissingen versammelten sich zu ihrer jährlichen Generalversammlung. Hundesportfreunde aller Altersklassen fanden im Vereinsheim in Garitz ein, um die Erfolge und Ereignisse des letzten Jahres Revue passieren zu lassen, aber auch um Kameraden zu ehren, zu verabschieden und neue Vereinsorgane zu wählen.

Drei unterfränkische Meister stellt der Verein. Der 2. Vorsitzende Steffen Schubert erreichte mit seiner Labradorhündin Quendy vom Hanstein'schen Schloss unglaubliche 100 von 100 Punkten in der internationalen Fährtenhundprüfung 1, in Rally Obedience gewannen Ruth Krug mit Una vom Taubengarten in der Klasse 2 und Lydia Markard mit ihrer Flat-Coated-Retriever-Hündin Amy von Rohde in der Beginner Klasse. Der bayerische Landesverband für Hundesport ehrte an diesem Abend gleich mehrere Personen für ihr besonderen Verdienste um den Hundesport: Melanie Schubert, Stefanie Mühlhaus-Golling, Bernd und Natalie Reininger wurden mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Ruth Krug erhielt die silberne Ehrennadel mit Kranz und Norbert Grohmer wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft mit besonderen Verdiensten um den Hundesport, mit der höchsten Auszeichnung, der goldenen Ehrennadel mit Kranz, geehrt.

Verabschiedet wurden, aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand Jörn Ewert und Norbert Markard. Ewert kam 2008 zum Verein und war seitdem als Trainer tätig, 2014 wurde er schließlich Gebrauchshundeobmann. Dieses Amt führte er mit absoluter Hingabe und Leidenschaft aus, er prägte mit seinem Stil viele Vierbeiner und ihre Besitzer. Das Amt übernahm Ruth Krug und sie ist somit die erste Obfrau in der 69-jährigen Geschichte des Vereins. Markard wurde vor zwei Jahren zum Platzwart gewählt. Das Gras wurde grüner, Hundehaufen verschwanden, nur die Maulwürfe blieben, trotz etlicher Versuche sie loszuwerden.

In den erweiterten Vorstand wurden neu Wolfgang Mende als Platzwart, Ulrike Höhn als Beisitzerin und Manuela Mende als Kassenprüferin gewählt.

Trainingszeiten und Termine gibt es im Internet.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren