Ebenhausen
Kunsthandwerk

Hier geht's lang zum Märktle

Mit der Rekordzahl von 37 Ständen ist das Angebot beim "Ebenhäuser Pfingstmärktle" heuer entsprechend groß. Hobbydrechsler Ludwig Hilpert hat Wegweiser und Schilder gefertigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit-Organisator des Ebenhäuser Pfingstmärktle, Fabian  Wahler (links) präsentiert die neuen von Hobby-Holzwurm Ludwig Hilpert  (rechts) gefertigten Wegweiser und Willkommensschilder vor der Kulisse  des alten Schlosses mit dem Kriegerdenkmal. Foto: Elisabeth Mehn
Mit-Organisator des Ebenhäuser Pfingstmärktle, Fabian Wahler (links) präsentiert die neuen von Hobby-Holzwurm Ludwig Hilpert (rechts) gefertigten Wegweiser und Willkommensschilder vor der Kulisse des alten Schlosses mit dem Kriegerdenkmal. Foto: Elisabeth Mehn

Die Vereinsgemeinschaft Ebenhausen organisiert am Pfingstsonntag, 9. Juni, wieder das "Ebenhäuser Pfingstmärktle", das aus dem seit 1988 stattfindenden Marktfest entstanden ist. Um dieses nach fast 30 Jahren attraktiver und ansprechender zu gestalten, wurde es vor vier Jahren runderneuert und umgewandelt in einen Kunsthandwerker- und Bauernmarkt mit dem Namen "Ebenhäuser Pfingstmärktle". Seit 2018 gibt es für den Markt auch ein neues Organisationsteam bestehend aus Matthias und Sebastian Dees sowie Fabian Wahler und dem Marktleiter Martin Mühleck. Für dieses Jahr haben sie sich bereits einige Neuerungen überlegt, durch die der Markt für die Besucher interessanter und attraktiver werden soll.

Zunächst wurde die Werbung verstärkt sowie die Einladungen an die Marktbeschicker frühzeitiger verschickt. Bisher hat sich die Rekordzahl von 37 Ständen angemeldet und dementsprechend groß ist die Auswahl der angebotenen Waren: Es gibt selbstgenähte Kleidung, Taschen, Beutel und Accessoires aus Stoff, Jeans, Filz und Wolle sowie Schmuck, Dekorationsartikel aus Holz und Beton, Töpferwaren, Hüte und Allerlei fürs Baby. Außerdem kann gibt es Leckereien zu kaufen: Käse, Brotaufstriche, Wurst, Schinken, Nudeln, Brot, Liköre, Schnäpse, Essig, Öl, Süßwaren und Gewürze.

Während des Marktes werden die beiden Museen am Kirchplatz, das Heimat- und das John-Bauer-Museum, jeweils von 11 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet sein. Auch die Ebenhäuser Kirche "Alle Heiligen" mit dem Altar und der Orgel, die beide aus der abgerissenen Würzburger Augustinerkirche stammen, ist geöffnet und wird unter der fachkundigen Führung von Johannes Keßler um 13.30 Uhr, 14.30 Uhr und 15.30 Uhr zu besichtigen sein.

Als besonderes Highlight für Kinder gibt es einen sogenannten Walking Act: die Ballonkünstlerin Corinna Wirsing wird sich mit ihren Vorführungen unters Volk mischen und auf dem Markt unterwegs sein.

Um den Besuchern die Orientierung zu erleichtern, wurden beim Ebenhäuser Hobby-Holzwurm Ludwig Hilpert historische Wegweiser und Willkommensschilder in Auftrag gegeben, die von seiner Frau Irmgard liebevoll mit Blumenkästen dekoriert wurden. Hilpert wird auf dem Markt mit seinem Stand mit Holz- und Drechselarbeiten sowie Drechselvorführungen ebenfalls vertreten sein.

Doch es gibt selbstverständlich auch Kulinarisches für alle Hungrigen an den Ständen der Ortsvereine, die verschiedenste Köstlichkeiten anbieten.

Der Wunsch der Organisatoren, einen Musiker zu finden, der musizierend mit seinem Instrument über den Markt geht und die Gäste unterhält, blieb bisher unerfüllt. Interessenten können sich immer noch melden bei der Gemeinde Oerlenbach, Tel. 09725/710 114 oder der Marktleitung 0152/056 976 08 oder 09725/1811.

Bereits am Vorabend zum Pfingstsonntag feiern die Ebenhäuser ab 18 Uhr ihr Dorffest, wo Kegelclub, Sportverein, Feuerwehr und Seto's Cocktailbar Speisen und Getränke für ein kleines Sommerfest im Freien zur Musik von der Blaskapelle Ebenhausen anbieten. Am Sonntag erwartet die Marktbesucher folgendes Programm:

11 Uhr: Eröffnung des Marktes am Kirchplatz mit musikalischer Untermalung durch die Blaskapelle Ebenhausen

11.15 Uhr: Platzkonzert der Blaskapelle Ebenhausen am Schlossplatz mit Weißwurstfrühstück

13 - 16.30 Uhr: Walking Act: Ballonkünstlerin Corinna Wirsing

13.30, 14.30 & 15.30 Uhr: Kirchenführungen, Treffpunkt am Kircheneingang

14 Uhr: Auftritt der Kindertrachtentanzgruppe am Kirchplatz

15 Uhr: Platzkonzert der "Notenkiller", der Jugendkapelle der Blaskapelle Ebenhausen

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren