Langendorf
Freizeit

Vorschulkinder lernen die Bibliothek kennen

Vorschulkinder des Kindergartens Regenbogenland haben ihren "Bibliotheksführerschein" in der katholischen öffentlichen Bücherei Langendorf gemacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Melinda, Felix, Benedikt und Marcel, die vier Vorschulkinder des Kindergartens Regenbogenland, halten ihre Urkunde hoch. Caroline Karner
Melinda, Felix, Benedikt und Marcel, die vier Vorschulkinder des Kindergartens Regenbogenland, halten ihre Urkunde hoch. Caroline Karner

In den zurückliegenden Wochen hatten sie viermal die Bücherei besuchtr, um neue Erkenntnisse zu sammeln.

Caroline Karner, eine Mitarbeiterin der Bücherei, führte die Kinder in die Welt der Bücher ein. Karner machte sie vertraut mit den verschiedenen Medien, die eine Bücherei hat, und zeigte ihnen auf spielerische Weise, wo diese jeweils zu finden sind. Die Kinder erfuhren ebenso, wie das Ausleihen und die Rückgabe eines Buches abläuft. Die Bücher verstauten sie immer in ihren "Bibfit"-Taschen, die sie am Anfang bekommen hatten.

Bei jedem Besuch tauchten die Kinder in die Geschichte eines Bilderbuches ein. Dabei hinterfragten sie die Gefühle der einzelnen Figuren und jedes Kind konnte seine eigene Meinung zur Geschichte äußeren. Dann wurden Ausmalbilder an die Kinder verteilt.

Am Ende eines Bibliotheksbesuchs bekam jedes Kind einen Stempel auf seine "Bibfit”-Karte, die die Kinder zu Beginn mit Namen und selbstgemalten Portraitbildern versehen hatten. Damit wurde der Besuch bestätigt. Denn nur, wer am Ende vier Stempel besaß, wurde auch Besitzer eines "Bibliotheksführerscheins" und gilt nun als "bibfit".

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren